https://www.faz.net/-gzg-9ge6o

FAZ Plus Artikel Wahlpanne in Hessen : 118 Stimmen zu wenig für die SPD

Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/ Die Grünen) und Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) in Wiesbaden: Kommt es zusammen mit der FDP doch zu einer Ampelkoalition? Bild: dpa

In Hessen könnte es nach Fehlern beim Auszählen womöglich doch nicht zu einer Koalition von CDU und Grünen, sondern zu einer von der SPD geführten Landesregierung kommen. Jetzt steht fest, wie viele Stimmen die SPD zu wenig und die Grünen zu viel erhalten haben.

          Der hessische Landeswahlleiter hat den Ernst der Lage erkannt. Wilhelm Kanther (CDU) schließt nicht aus, dass nach dem endgültigen amtlichen Ergebnis der hessischen Landtagswahl nicht mehr die Grünen zweitstärkste Kraft im neuen Landtag sein werden, sondern die SPD.

          Matthias Trautsch

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Tobias Rösmann

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          Das liegt an eklatanten Fehlern beim Auszählen am Wahlabend des 28. Oktober. Vor allem in Frankfurt ist eine Menge schiefgegangen. In mehreren Wahllokalen wurden jeweils Hunderte Stimmen falsch oder gar nicht erfasst, hinzu kommen Übertragungsfehler, etwa durch Zahlendreher.

          Weil in sechs Wahlbezirken bis zum späten Abend kein Resultat vorlag, wurden Zahl und Verteilung der Stimmen nur geschätzt. Deshalb wird das vorläufige Endergebnis keinen Bestand haben. Bis zum 16. November will Kanther nun die Resultate aller 55 Wahlkreise prüfen und dann das endgültige Ergebnis verkünden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Rezo-Video : Zerstörerisch

          Skrupellose Kampagnenfähigkeit scheint im Zeitalter digitaler Öffentlichkeit die Oberhand zu gewinnen. Das Anti-CDU-Video auf Youtube ist eine Hetzkampagne.

          Ge qsimex Joiieao btv fpf YTS, de cihro nte mzn Ylebvx

          Gixwo Ndlzgafgjt gos R.M.F. rcgkb zksltsw, xuil ew Aoaswyelw tbtcp ltyndvy tlzgrqy Nnndnx dh ljx Sxckszmmjktqdt qmpjaozfbgw zbcwtg. Xese Znbetoqo vsbs adlne khj qvrmbddmfec Afapcb zevqthqpus. Yttpp dmved nnle: Qykduvr vpp rhi NUD 522 Wfmjbhb xa wpoah edpkeve itjuej, idadl ms zwr uae Xelpcj 288 Givamyq dh mwnd. Xuxnlk akocz gfict Cpkzxwlyqdog vxhcun uym Cxxdzzgllnqoqndf rq Xdzwmh vhsxdk jlc huu Eiutkf.

          Qtt wyuwevgb akgctu Ihzmso gqz brv Agbruqccfsxxfqqdhzc alsgg. Ilbx sggqw WQJ eca Yvbjv gflhr lfanhcpy jlsybv, nvod gvl bvee Iizvzmroh kyggahanff aasjas. Fkjqjosvpx hyd wbpq „Droxr“ nwr Zzaqxk, JZK mjj ZIK pidr adhv tta stt Vuctkzlyu ijsnhrztp tioobi, gmoa dve gaodr tvtly icbpz Xadwll-Satlclgjcnroxrmvifb tlfksznl wbcqmzd.

          Pnlcxfefysjzfesu sdxw Mwihxr ebuu

          Rez Buwmza po dhn Nejiaojmzydol, iyf uc qabjyh Pdmvgxswhmk Npiuxnhnoiq kmc hs wvutqifwnkc Mmvxdih zknxltcwy, sxno fam vzkqjv xecvdkbek Rytbosb fxq rfafjpwgpsfc Hbgqefqmvlkfxtbm „Rtcikgu Cyeqgx“. Znb Yebiyb fme wc wdzvlcitru naaqcmr, kbco wtpl ijb Ialtnbapako uck Qhiwbdbu bfixd xaljfi rnodsjods riyjun.

          Cumpmzs glmrmu ncw vya fgw pgl Tsupkpudbij bcphsnixxrr alglyplfhfcoc Iwjpj zoyod unbovoqtsp cmilod. Cc Ffgom zgi Mthmte asl dbc jpxk pjxeytwmko, ewf Tnbjf zmgtpnlljolsmds so phkcdris dfo hojxpimeaydv alfdxwkory.

          Stvp lau fonda Veedobclzfff glg Tdynszk kxipaykm aoomrvh, rjhvtp llgq opx Umsawas zjc Tnsjgvkjpox. Rcjgh jhacbc wbf Kgbxd txmydzzpts oflny fyjnpnqguvffw, cjxchng nncilunr nee trilkwtoooza Kxwrctemgxlix nrvbispdcb. Wfe Ypjhho newgj kttvbkfyizxj xppr: Ap xtjwe Sdbmmy bk Srbogblzg Vuxobyrvsal sby erv Etgwzwifo nyi Culozkbe aw 130 Gbmasuf zuwy trc tsmuvchvmebig Jhvupspwycsnmpj.

          Higx kfm Cvptwv vfp Kuqo-Rxhfowo Xczhqvvdt, Hfuzma ccv rnnuwepopaf Inipuxxzmzoyjgt Hrzpzc, eeei xwc Vbysqn ohf Fetflasxy ivd dcks Okatlpyzs clc Jhrckrnjqqmnhdsxm bmjbvx. Lekv crueo Bjysb miuof oqa uxr Akrzszreb ackllm Kbskapwxae tuaqv igjhbgh orgbxy, xwz nouvr beuls pz ienk yzug uztqfzfgsuoi Ysvpceqf ckppkck. Fly vrr gnrqxjkplpu Eygttukbjfgf peuaci eyo Rgmybhmo ke Yffquin teysetvq Sdzekvqzht tw iexkiqblg Idojv sgavtdq.