https://www.faz.net/-gzg-a8m2g

Von Taunusstein nach Juba : Reich auf andere Art und Weise

  • -Aktualisiert am

Helferin in aller Welt: Birgit Schönharting in der Taunussteiner Praxis für Krankengymnastik Bild: Marcus Kaufhold

Die Physiotherapeutin Birgit Schönharting hilft Menschen in armen Ländern wieder auf die Beine. Für Ärzte ohne Grenzen war sie im Südsudan – und sieht ihre Heimat nun mit anderen Augen.

          4 Min.

          Es geschah beim Spielen. Eine giftige Schlange biss den fünfjährigen Anyar ins Bein, der Junge benötigte dringend medizinische Hilfe, um zu überleben. Bis er die Klinik in der Provinzhauptstadt Agok im Südsudan erreichte, dauerte es jedoch zwölf Stunden, und Anyar drohte den Unterschenkel zu verlieren. Eine Operation bewahrte ihn davor. Dass der Junge heute wieder normal laufen kann, verdankt er außer den Ärzten auch der Physiotherapeutin Birgit Schönharting. Knapp drei Monate half die Taunussteinerin im Herbst vergangenen Jahres Verletzten im politisch umstrittenen Grenzgebiet zum Sudan. Als Teammitglied der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen ist sie dort im Einsatz, wo Ärzte selten und Physiotherapeuten oft gänzlich unbekannt sind.

          Die 44 Jahre alte Taunussteinerin wirkt sympathisch und bescheiden. Derzeit arbeitet sie in einer Praxis in der Stadt. Eine 75-Prozent-Stelle reiche ihr, materielle Dinge stehen im Leben von Birgit Schönharting offenbar nicht im Vordergrund. Wichtiger ist ihr, dass ihr Chef Verständnis dafür hat, wenn sie sich abermals aufmacht, um irgendwo auf der Welt Menschen zu helfen. Von diesem Engagement profitiert sie selbst, denn die Erfahrungen und Eindrücke, die sie bei den Einsätzen gewinnt, prägen sie und ermöglichen eine eher gelassene Weltanschauung.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Machtverteilung : Merkel zieht die Notbremse

          Plötzlich ging es ganz schnell. Merkel und Scholz präsentieren eine neue Rollenverteilung in der Corona-Politik und manch anderer sieht plötzlich alt aus.
          Stillstand auch in Frankfurt: Lockdown auf der Zeil

          Gastbeitrag von Roland Koch : Lockdown für immer?

          Individuelle Freiheit, das Recht auf wirtschaftliche Betätigung und auch das Recht zu reisen haben in unserer Verfassung einen Rang, der es verbietet, sie dauerhaft einem Krisenregime des Stillstandes zu unterwerfen.
          Die Statue Justitia mit Waage und verbundenen Augen.

          Standpunkt : Das Bundesverfassungsgericht auf Irrwegen

          Das Grundgesetz weist Deutschland den Weg in ein vereintes Europa, aber wann kommt das Bundesverfassungsgericht endlich mit seiner Rechtsprechung bei den Problemen der Gegenwart und Zukunft an?