https://www.faz.net/-gzg-aec2u

Vom Banker zum Winzer : „Sei bereit, einen harten Weg zu gehen“

Vom Banker zum Winzer: Sascha Magsamen mit einer Flasche von „Meine Freiheit“ Bild: Marcus Kaufhold

Branchenfremde Quereinsteiger sind im Rheingauer Weinbau nicht so selten. Erfolg aber will mühsam erarbeitet werden, wie der frühere Investmentbanker Sascha Magsamen berichten kann.

          3 Min.

          Nicht jeder Rheingauer Weingutsbesitzer ist ausgebildeter Winzer oder gar studierter Weinbauingenieur. Und nicht jeder stammt aus einer alteingesessenen Rheingauer Winzerfamilie. Auch in einer so kleinen und überschaubaren Weinregion wie dem Rheingau versuchen bisweilen Quereinsteiger ihr Glück. Beispielsweise der Schweizer Käseerzeuger Urban Kaufmann, der 2013 nach Deutschland kam und mit seiner Partnerin Eva Raps das Hattenheimer Weingut Hans Lang übernommen hat. Oder der Industriemanager Robert Wurm, der vor sieben Jahren in Lorch das Weingut Ottes in seine Obhut nahm. Auch neue Weingüter werden gegründet. Der Hamburger Bauunternehmer Günter Schulz hob im Jahr 2000 in Johannisberg das auf Rotwein und Chardonnay spezialisierte Weingut „Chat Sauvage“ aus der Taufe. 2013 gründeten die Önologen Johanna Döring und Matthias Friedel in Geisenheim das noch klitzekleine Weingut Trinks-Trinks.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Sascha Magsamen ist insofern keine Besonderheit. Doch einem Frankfurter Investmentbanker, dem der Ruf eines „harten Hundes“ vorauseilte, schlug im Rheingau mehr Misstrauen entgegen als anderen Branchenfremden. Magsamen gibt freimütig zu, dass er in seiner beruflichen Karriere nicht wenige Unternehmen abgewickelt und nicht wenige Mitarbeiter entlassen hat. Doch seit er im Zuge der Fusion der Dresdner Bank seine Karriere als Eigenhändler an der Börse beendete, hat er sich neue Ziele gesetzt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Post-Ost-Generation : Baby, für dich bin ich Russland!

          Unter jungen Russlanddeutschen brodelt es. Ihre Eltern und Großeltern wollten meistens schweigen. Die Kinder aber machen ihre Geschichte sichtbar – auch, wenn das Wunden aufreißt.
          Beim Grillfest der SPD in Rostock: Ministerpräsidentin Schwesig

          Schwesig im Wahlkampf : Als stünde sie allein im Ring

          Beflügelt durch die Beliebtheit der Ministerpräsidentin steht der SPD in Mecklenburg-Vorpommern ein historischer Sieg bevor. Wie ist das Manuela Schwesig gelungen?