https://www.faz.net/-gzg-rgw2

Verkehr : A 66 zwischen Wiesbaden und Hofheim nun dreispurig

  • Aktualisiert am

Ein Teilstück der A66 zwischen Frankfurt und Wiesbaden wird freigegeben Bild: F.A.Z. - Foto Cornelia Sick

Der Ausbau der stark belasteten Autobahn 66 von vier auf sechs Fahrbahnen kommt voran. Das erweiterte Teilstück zwischen Hofheim und Wiesbaden in Richtung Frankfurt ist freigegeben worden.

          1 Min.

          Der Ausbau der stark belasteten Autobahn 66 zwischen Wiesbadener Kreuz und Krifteler Dreieck am Stadtrand von Frankfurt von vier auf sechs Fahrbahnen kommt voran. Am Freitag gab Verkehrsminister Alois Rhiel (CDU) einen 3,2 Kilometer langen Teilabschnitt der Fahrtrichtung Frankfurt zwischen Wiesbadener Kreuz und der Anschlußstelle Hofheim frei. Der Ausbau hat 7,5 Millionen Euro gekostet.

          Mit der Fertigstellung begannen laut Rhiel auf demselben Abschnitt die Arbeiten zur Verbreiterung der Fahrbahn in Richtung Wiesbaden. Der gesamte Verkehr fließt deshalb vorläufig auf dem neuen, verbreiterten Abschnitt. Die Gesamtkosten für den Ausbau der 8,4 Kilometer langen Autobahn zwischen Wiesbadener Kreuz und Krifteler Dreieck liegen bei rund 85 Millionen Euro. Der Ausbau zwischen Wiesbadener Kreuz und Hofheim ist der zweite Bauabschnitt. Bisher wurden insgesamt 25 Millionen Euro in die Strecke investiert.

          Die Strecke ist stark befahren und wird nicht zuletzt auch wegen des erwarteten Besucheransturms zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ausgebaut. „Ich gehe davon aus, daß während der Fußball-WM und während des Sommerreiseverkehrs 2006 die Strecke Wiesbaden-Frankfurt unter teilweiser Nutzung der Seitenstreifen durchgängig sechsstreifig befahrbar sein wird“, sagte Rhiel. Täglich nutzen rund 90.000 Fahrzeuge die Strecke, für 2015 werden mehr als 120.000 Fahrzeuge erwartet.

          Weitere Themen

          Mehr als die Summe seiner Teile

          Ausstellung „2-gather“ : Mehr als die Summe seiner Teile

          Experiment mit offenem Ausgang: Die Ausstellung „2-gather“ im Neuen Kunstverein stellt die Arbeiten von fünf Künstlerinnen nebeneinander. Die Kontraste sorgen für ungeahnte Überraschung.

          Der neue alte Goetheturm Video-Seite öffnen

          Er steht wieder : Der neue alte Goetheturm

          Nach einem Brandanschlag im Jahr 2017 wurde der Goetheturm in Frankfurt nun wieder errichtet. Der neue Turm soll diesmal robuster sein und somit auch Feuer standhalten können.

          Trippelschritte zur Autofreiheit

          Brauchbachstraße in Frankfurt : Trippelschritte zur Autofreiheit

          Die Zahl der Parkplätze an der Braubachstraße in Frankfurt wird um zwei Drittel verringert. Stattdessen gibt es Abstellbügel für Räder und mehr Platz für die Gastronomie. Ist das wegweisend für andere Innenstadtstraßen?

          Topmeldungen

          Wiederaufbau in Beirut : Wer will schon das libanesische Monopoly-Geld?

          Die Bewohner Beiruts müssen nach der Explosionskatastrophe einen Wiederaufbau unter extremen Bedingungen bewerkstelligen. Manche hoffen, der innere und äußere Druck werden die korrupte politische Klasse zu Reformen bewegen.

          Neuer und Flick mahnen : Die gefährliche Lage beim FC Bayern

          Vor den entscheidenden Spielen in der Champions League herrscht beim FC Bayern große Zuversicht. Doch es gibt auch kritische Töne. Torhüter Manuel Neuer äußert sich derweil zu seinem umstrittenen Urlaubsvideo.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.