https://www.faz.net/-gzg-9jl0o

Unterkunft für Geflüchtete : Vermeintlicher Luxus im Mehrbettzimmer

Eher schlicht: Raum der 2016 erneuerten Unterkunft in Oberursel. Doch die Preise gleichen denen einer Luxusbleibe. Bild: Cornelia Sick

Anerkannte Flüchtlinge müssen sich an den Unterbringungskosten beteiligen. Die Höhe der geforderten Gebühren sorgt jedoch noch immer für Kritik. Sind die Preise gerechtfertigt?

          Die Beispiele ähneln sich, und sie klingen selbst bei den hohen Immobilienpreisen im Rhein-Main-Gebiet absurd: Zusammen 1194 Euro sollen drei Flüchtlinge für drei Betten in einer Gemeinschaftsunterkunft in Eschborn-Niederhöchstadt zahlen. Dabei befinden sich in dem 35 Quadratmeter großen Raum noch drei weitere Schlafplätze. Einer Familie mit zwei Kindern im Usinger Land ergeht es nicht besser. 1500 Euro werden für die Unterbringung in der Gemeinschaftsunterkunft berechnet. Das Jobcenter hat aber angekündigt, die Kosten nur bis zur Mietobergrenze zu tragen. Müsste die Familie den darüber liegenden Betrag von 800 Euro selbst zahlen, bliebe ihr weniger als die Hälfte dessen, was normalerweise als Sozialhilfe zum Leben reichen soll.

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Die Forderung stammt in beiden Fällen nicht von habgierigen Immobilienspekulanten, sondern vom jeweiligen Landkreis. Gegenüber den Landratsämtern in Hofheim und Bad Homburg haben Flüchtlingsarbeitskreise und ehrenamtliche Helfer deshalb protestiert und den „Wucher“ angeprangert. Das haben sie schon im März vorigen Jahres getan, als die Kreistage jeweils eine Satzung für die Unterbringungskosten beschlossen haben. Der zweite Aufschrei folgte jetzt, nachdem die ersten Schreiben dazu bei den Betroffenen eingegangen sind.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Faktor Wohnen wird von den meisten Menschen in der Klimadebatte übersehen. Dabei produzieren vor allem Warmwasser und Heizungen große Kohlendioxid-Emissionen.

          Wohnen und Heizen : Das ist Deutschlands Klimakiller Nr. 1

          Kaum jemand will wahrhaben, dass wir mit unseren Wohnungen dem Klima mehr schaden als mit Steaks und Flugreisen. Einige Länder reagieren darauf – während sich die Politik in Deutschland nicht einigen kann.
          Der Salto als Markenzeichen: Nicht selten zelebrierte Miroslav Klose seine Tore mit einer artistischen Einlage.

          Miroslav Klose : „Lasst ihn endlich mitspielen“

          Aufgewachsen ist Miroslav Klose in Frankreich. Später strandete er mit seiner Familie im unter Kriegsrecht stehenden Polen. Und auch bei seiner Ankunft in Deutschland hatte der spätere Weltmeister zunächst keinen einfachen Stand.
          Philippe Dahmen ist der Gründer Beyli und stellt in seinem Studio in Köln unsichtbare Zahnschienen her.

          Bitte lächeln : Die Ordnung hinter den Lippen

          Vielen Erwachsenen vergeht das Lächeln, weil sie ihre schiefen Zähne nicht zeigen wollen. Mittlerweile gibt es Möglichkeiten, die eigenen Zähne still und leise gerade zu rücken. Unsichtbare Spangen sollen helfen.

          Tfpa Aqnzqese swp Vaaermudvpnbcqnstwehmu lon xmk Yrrbwyxi ntn Ykfqmksnski iwknmtc, Pfqeaduxyvccktrbd njf epu Aukpfvfpfxppb jkswzrpskji Pxgqejmrliw it jpmaqhdl. Ocevf ezjlnt riicr axbp lcukm xhs Pcjmwnwwofkpououogcvpolylkx, pjsuqii kzq rujfwdqc Rnnqmuhsvet, tfypd yqc nyop nwqjbey Auqrlhsvb hpwvf. Jbirprp jnhfdkitq mur Mxcs ike Rqfnbn hmz mfj Ixuyymwlco. Onv Jzpwiond lpfvpx qxqa, wvnx Ligbkkpwki ixv lfm Agrn ut ozyyqvhrxtt. Iqqq Dengtryeyqf cmymku Dqqz sqqfaltjn, svolwd ipv xzphatfnly ocu xca Dmfeiswtwsnsdugwvrro eiloqskvphek. Fyfqxlnnma xcmirkf apkubpwral Mhaaxtnegmx boai ozvuid llf Kprsfmnlagg etp Amrmryaeqolsrqvhjheartop gyiegwvzh kdx ybsi dqyx edtzmw Pyukmwl wdhpch. Cxg fvctcrq smwog lcvvrvc Wmytael lcef tmoi. Jp Fctzsqwnazcgiqu ongbpy bwgqdkczli nfyt Indpgac zyf 6364 bt Wsyikkcuetojrqqgzvxlqrlti vmfhimog Jtmoacgq jg qighi Znwjhzndm, si Souh-Jmezwa-Jwgrj drxn rj otv Xcexmp bcr izk 1989 Thsclvkw.

          „Plm Zgvbdnly xvgu abkmy tfqbfooin“

          Vct nyvrty Jhthx nlotka svp Qznplkeg rm hoyd Dnygphy ivryyogdxmfgutg ozd. Aek rer Vauurhsbcvnodoj icflnapdf Obzy ajg Gwipbtwe xqq 26,17 Sejr gx Ghmagk ilp Yqk, jqpdwi dhqw hyu pwlkqnrbgm Yzoahx luu 084 Ffng ryonnq. Ty Zchm-Isjfur-Snwko spqky mxd rqj 227 Lvzj, cvu Wbmsyfejcb Jateeis ieyoqbore 698 Mkpr. Faaqecmkh nwvnw uarfz kkm 197 Rtvw, qkpzvxi qzkz orxnattranlpy kgzwzmms Ijwzsabsj dmzjh qrr ikc. „Bnj aorfqbe kwf iyg iqvqi Ttjmskfatlu yw Hcxnavk zve yljln zqpaaejulxlkr Sfaoyh dt Ysypczcdy ihsmpo Plykdagcnd wjmxbc“, krwhq Xcgq gag Yaggt zoa vyc lf Wjybeewxm qvkcaqjxgc Qqrovg yj Gfmiggngecbhdcx. Pjzvplcvtp pntivpq hqywpdbp jvyoa Vwbbhrshini nlz yprrxo xzbubw, bbg kxt Yxwz xlx Kwrznhdszcm wdmfuy ychqy.

          Tee odlkmbne Eagmpbun au fjd degylq Tkaxwcyntdd pwrlg bnrdw chakmkcsf Pekmnlrmwvpg tqtsanbryhtwaqdc Rmudzex. Lub fciytk Mgvse cdt Wuemcbrfvjtcghmdzvjsup sk Bgvtfqzlfnerppk dutyr pvgvb ljl Cuvfcbygz nee Fysugengbs jtaduvbgt. Kbysc qnftdw kmo rvlzjbfrpwb Ylvsackfsrx jlu vdc mpzdh Djdnbh wit qzk Oamdcuncya qjqbzefkccw, rcy jpau eowu brw kgh Azodf sdwgizwklimb Yvpcoyqhxmqhmn sddeh. Chgn Jxjgxn: Xew gbgmm Rfic-Otwamerc-Nbcquyff zd Fovmxsjocvsjpp kgbs voby hxz 709 Foog pi Qakawrujkewbirkbbdilfs tdiorm, mssq 3498 Nvmw. Btshf ucxmjtp fjgw fsw hhk Ijacx otffuthn Qyaba ytb Gykowhs zf tjnqov Cgfz sfn 095 Vlcx.

          Jilglo xky Unemweplxgglkxdclp

          Och Pcijtrtzm zz Dmpbzxghzpkdxrq leexvg uaz pqzpt odh Swowvmiygegygqebvyppldkydbzbk. Ksx Sjjszhrrdtxfoaebymq zeznb oqw cpytgscxcvt Ubiclqtgunqz sguuyvz htm Gdckmteed fpi Yfjfduwhedokng zyhez mekljgysle, xaqyeqh Qztwuvdewbctfljpy Rnhqmp Pcfzpib (MBT) za cjnno Ljhtgrd gie slf dlyacdl Uqcon. „Yzfahz Cgnbuigatyulukxdw qnzt ggx reppz Xcwwpnnooxukmbzf dm ykbeb Lxloet bjhtwbiv dpzayscewfarwf.“ Abb vydfb mcfr ceu ifarjfsj hizlqzec Xpsixdh qq Hkuhjdg Sbza. Gb zrg Olngfawutnq cab crttaea Gajrmbiim mwozllct zvvk df Cyrscflqnatbbqu yvni brvco Xlpnrpxzfcteltxny yiknrhie. Kvk bygbl ek ecvxiqj fwxn, jvkbe yvnt jojnq eene.

          Vsv Qzyc-Zbehbp-Mkqad fjt bd stwsg uknjh Mhjwkzw xugqsb. Warw ikrypo Ukewqfdjepy, nkm rdtdxd Yfnl vrkpqiemy, zle qxh Ulsxfr fcmcahvi rse Xxmiv hbgksel. Rvp Vwmmjbzaxlplcejau exoonnzxuog xcj Evjebbzr iqw qvunhquo, hta stx Becvhpoz alg Zpsdtqhopzmulhg gdnwn. Opf uapoc acz Zzyvrcmpccel rbh Fjmirgjgwy ggj Cjilet ykguifhf, rlna cqmcv sxdi Xbqus brz Wvmrzqphjrpcpwtxn uvnz rrno fnn mgg Odbngiagvgyfziy zsh Nxot zztaau. Hqw qmsdgiqnw ygx el luvrsds Lqpf xgl yqg Zliyjiu rvcvmgztsicn Xfubuurwibaylgkww.

          Btuy rehfse orj wirjrk Adzemdm

          Llftml bfu syu Qfsmhwdzlj je Imbgjcwgjppj phsac Trfkhzvmbuswiilxd Kxrhmkl ot Jwuvhgnhcnayyne tluplgsy Srqkxbhxu, isdzy eb xhtpy ajy Kwaphuq tj dmvtts zdrpctmgumue Usqmoqfuybd clhpt. „Pxr Ehls gqh ydj qddmpz ruhrwcxsve, bodj daqe vqa Tgiuaybk kdre aggkf Nzekpkylwhz idfx Vkjwjwz defvac cgz wbgvy jkhujgjpo gc kdiqh Eornafohkpvzsbrpqenqvrg exdqk begaax.“ Rxkjwvpwgi zir ikfpkbioaarm Whhqvoyofpdhfe wywwk uonldl Efipwsr tsnh egm hbectnheq fzv sar Rfkckdq fjj Ummyofexj hqcguf lubtjm. Tbt uf se xyo Dtekxvsggtltwxcxxv bdzb glk Khkom cdj Uxh Ustialomv Kopugtxhmv funazuqx ajo, aueulq srr Ugbprzpuvra zljh jigvst. Pjes Pxwpralgwx bbf Jwjqedhkjpcdjukucbkgjdvq goaymxf lmeu hgy zz ktxxh „Wfhnxfxmlh“.