https://www.faz.net/-gzg-abasn

Gefahr von Resistenzen : Wie Bakterien Antibiotika aufspüren können

Gefürchtet: Multiresistente Staphylokokken können tödliche Infektionen verursachen. Aber auch andere Bakterien wissen sich gegen Antibiotika zu wehren. Bild: dpa

Bakterien, die unempfindlich gegen Antibiotika sind, gehören zu den größten Risiken für die Gesundheit. Wie solche Resistenzen entstehen, untersuchen Forscher der Universität Gießen.

          1 Min.

          Mikrobiologen der Justus-Liebig-Universität haben einen neuen Mechanismus entdeckt, der Bakterien resistent gegen Antibiotika macht. Die Forscher untersuchten, wie sich Knöllchenbakterien der Gattung Sinorhizobium gegen Abwehrsubstanzen von Pflanzen und anderen Mikroorganismen schützen. Knöllchenbakterien leben an Wurzeln und machen den Pflanzen Stickstoff aus der Luft zugänglich, müssen dafür aber die Verteidigungslinien ihrer Symbiosepartner überwinden.

          Sascha Zoske
          (zos.), Rhein-Main-Zeitung

          Wie die Wissenschaftler herausgefunden haben, bindet Sinorhizobium Antibiotika und bioaktive Pflanzenstoffe mithilfe von RNA und einem Peptid in Komplexen. Diese sorgen dafür, dass in der Bakterienzelle bestimmte Boten-RNAs abgebaut werden.

          Reservoir für Resistenzmechanismen

          Das wiederum erhöht die Aktivität von Genen, die für die Herstellung spezieller molekularer Pumpen nötig sind. Diese Pumpen können Antibiotika aus dem Bakterium hinausbefördern. Mithilfe der RNA könnten die Mikroben für sie gefährliche Substanzen also gewissermaßen spüren, so die Gießener Biologen.

          Nach ihrer Ansicht zeigen die Ergebnisse, dass Bodenbakterien ein Reservoir für Resistenzmechanismen sind. Außerdem werde dadurch belegt, dass Antibiotika mit unerwarteten molekularen Partnern in Bakterienzellen interagieren könnten. Das eröffne neue Perspektiven für die Erforschung, die Nutzung und den Nachweis antimikrobieller Stoffe.

          Link zur Publikation

          Weitere Themen

          Backen im Lastwagen

          Konditorin mit Start-up : Backen im Lastwagen

          Die Konditorin Nanetta Ruf will zu Bioerzeugern fahren und deren Produkte an Ort und Stelle verarbeiten. Dafür geht sie finanziell ins Risiko und nimmt gern weite Wege in Kauf.

          Geschäftsreisen vor der Renaissance

          Heute in Rhein-Main : Geschäftsreisen vor der Renaissance

          Eine Demo in Mainz hat sich für die Öffnung der Campingplätze eingesetzt. Die Schlümpfe babbeln ab sofort auch Hessisch. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          TV-Kritik: Anne Will : Laschet kann sie alle schaffen

          Will Armin Laschet Kanzler werden, muss er in die Offensive. Sein Stehvermögen zeigt er bei Anne Will. Nur Klimaaktivistin Luisa Neubauer liefert ihm einen starken Schlagabtausch.
          Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, verfolgt die Rede Boris Palmers beim digitalen Landesparteitag der Grünen.

          Ausschlussverfahren der Grünen : Belastet der Fall Palmer Baerbocks Wahlkampf?

          Die Grünen wollen den Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer ausschließen. Der sieht dem Verfahren optimistisch entgegen. „Es ist gut und reinigend, wenn jetzt die ganze Palette an Vorwürfen einmal aufgearbeitet wird“, sagt er der F.A.Z.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.