https://www.faz.net/-gzg-aely4

Pandemie in Hessen : Ungeimpfte sollen für Tests zahlen

Volker Bouffier will sich Laschets Forderung nach kostenpflichtigen Tests anschließen. (Symbolbild) Bild: dpa

Vor der Corona-Konferenz mit der Kanzlerin schließt der hessische Ministerpräsident Bouffier sich den Forderungen seines Kollegen Laschet an. Tests sollen für Impfunwillige künftig etwas kosten.

          2 Min.

          Wer sich nicht impfen lassen will, soll Tests künftig nicht mehr unentgeltlich bekommen. Dieser Forderung will sich der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) in der Konferenz der Regierungschefs aus Bund und Ländern an diesem Dienstag anschließen. Die Pflicht, sich testen zu lassen, soll ausgeweitet werden. „Wir müssen eine erneute flächendeckende Ausbreitung des Virus verhindern, ebenso wie einen erneuten Lockdown“, sagte Bouffier am Montag. „Dafür braucht es jetzt entschlossenes und länderübergreifendes Handeln.“

          Ewald Hetrodt
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.
          Marie Lisa Kehler
          Stellvertretende Ressortleiterin des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Der Ministerpräsident will auch „darüber diskutieren, ob die Inzidenz weiterhin unsere vornehmlich einzige Kennzahl zur Betrachtung des Infektionsgeschehens sein kann“. Bouffier machte sich damit Forderungen zu eigen, die der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet am Morgen im CDU-Präsidium vertreten hatte. Dazu zählt auch, die sogenannte epidemische Lage von nationaler Tragweite zu verlängern.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warten auf den Corona-Test: Norwegische Studenten harren am Montag am Flughafen von Johannesburg vor ihrem Flug nach Amsterdam aus.

          Neue Corona-Variante : Wie gefährlich ist Omikron?

          Erste Ausbrüche in Europa verstärken die Sorge, die neue Corona-Mutante könnte noch gefährlicher sein als die bisherigen Varianten. Zu Recht? Noch mangelt es an klinischen Daten, aber einiges lässt sich inzwischen schon über Omikron sagen.