https://www.faz.net/-gzg-a23wy

50.000 Euro Schaden : Unbekannte zerkratzen mindestens 20 Autos

  • Aktualisiert am

Vermutlich waren die Täter bereits seit dem vergangenen Wochenende unterwegs gewesen. Bild: dpa

Unbekannte haben in der Gemeinde Birkenau im Odenwald mindestens 20 Autos zerkratzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 50.000 Euro.

          1 Min.

          Zerkratzte Autos und ein zerdepperter Verkehrsspiegel: Auf rund 50.000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, den Unbekannte im südhessischen Birkenau angerichtet haben.

          Die Täter beschädigten mindestens zwanzig Autos, die entlang zweier Straßen abgestellt waren, wie die Ermittler am Freitag mitteilten. Der zerstörte Spiegel stand an der Hauptstraße von Birkenau.

          Vermutlich seien die Täter bereits seit dem vergangenen Wochenende unterwegs gewesen. Aufgefallen waren die zerkratzten Wagen am Dienstag.

          An dem Tag hatte ein Zeuge auch eine Gruppe Jugendlicher in der Nähe der Tatorte gesehen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Noch ist der Baggersee in Neuenburg von Wald eingerahmt. Doch die Bäume sollen weichen.

          Naturschutz : Hinterm Baggersee geht’s weiter

          Wer in Deutschland Natur in Bauland umwandelt, muss zum Ausgleich Flächen bepflanzen. Doch was eigentlich dem Naturschutz dienen soll, fördert oft die Bauindustrie. Geltendes Recht wird gebeugt – oder gleich ganz ignoriert.
          Versuch gescheitert: Salvini konnte die „rote Festung“ nicht schleifen.

          Regionalwahlen in Italien : Wähler stärken Italiens Linkskoalition

          Die Regionalwahlen in Italien stabilisieren die Regierung um Giuseppe Conte. Eine persönliche Niederlage erlebt der frühere Innenminister Matteo Salvini. Denn im rechten Lager triumphiert die Konkurrenz.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.