https://www.faz.net/-gzg-9xhtn

Für Menschen in Quarantäne : Handball-Spieler bieten Hilfe beim Einkaufen an

  • Aktualisiert am

Bedarfsdeckung: Für Menschen in Quarantäne, die nicht selbst einkaufen können, bieten sich die Handballer des TV Hüttenberg in Mittelhessen als Helfer an Bild: dpa

Ihrem Sport dürfen die Handballer vom Zweitligaverein TV Hüttenberg derzeit nicht nachgehen. Ihre freie Zeit wollen sie gemeinnützig einsetzen: als Einkaufshilfe.

          1 Min.

          In der Coronavirus-Krise setzt sich Handball-Zweitligaverein TV05/07 Hüttenberg für ein besseres Miteinander ein. Weil der Spielbetrieb bis Ende April ausgesetzt wird, wollen die Handballer des Vereins für Menschen in Quarantäne oder Risikogruppen das Einkaufen übernehmen.

          „Vielleicht sind es nur kleine Taten, doch wir sind uns sicher, dass die Hilfebedürftigen hiermit unterstützt werden“, sagte Trainer Frederick Griesbach laut Mitteilung vom Samstag. Natürlich werde darauf geachtet, dass sich kein Spieler einem Risiko aussetze. „Einen Salat und ein paar Äpfel mehr einzukaufen und den Menschen in der Region vorbeizubringen, ist aber sicherlich nicht zu viel verlangt.“

          Von Dienstag an sollen die Einkaufslisten telefonisch oder per E-Mail durchgegeben werden können.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Jens Spahn (rechts) und Lothar Wieler am 7. Mai auf der Pressekonferenz zur Corona-Lage

          Corona-Liveblog : Spahn: „Die dritte Welle scheint gebrochen“

          Polizeigewerkschafter fordert Pflicht zur Mitführung des Impfpasses +++ Grüne fordern rasche Aufhebung der Patente für Impfstoffe +++ Frankreich soll EU-Bestellung von bis zu 1,8 Milliarden Biontech/Pfizer-Impfdosen blockieren +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
          Der Spezial-Keller in Bamberg, lange bevor das Coronavirus die Tische leerte.

          Öffnung der Gastronomie : Endlich wieder in den Biergarten

          Nach sechs Monaten Lockdown dürfen viele Restaurants zumindest ihre Terrassen wieder öffnen. Die Betreiber freuen sich – sie sind aber auch überfordert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.