https://www.faz.net/-gzg-a7ijj

Taunusbahn : Elektrifizierung immer teurer

Zwischenstopp: Im Bahnhof Usingen ändert sich mehr als das Aussehen der Züge. Noch halten dort nur Triebwagen der Taunusbahn. Bild: Maximilian von Lachner

Je weiter die Planungen, desto höher die Kosten: Für den Ausbau der Taunusbahn sind mindestens 120 Millionen Euro nötig. Bis die S-Bahn bis nach Usingen fährt, dauert es mindestens noch zwei Jahre.

          3 Min.

          Bis die S-Bahn-Linie 5 über Friedrichsdorf hinaus bis Usingen verlängert ist, wird es mindestens Ende 2023. Auch diesen Zeitplan nennt der Geschäftsführer des Verkehrsverbands Hochtaunus (VHT), Frank Denfeld, „sportlich“. Gerade sind die Planfeststellungsunterlagen ausgelegt worden, bis zum 1. Februar können Einwendungen abgegeben werden. 40 sind es bisher beim Regierungspräsidium Darmstadt, außerdem liegt eine Liste mit 35 Unterschriften vor. Einwendungen, die in den sechs Anliegerkommunen eingereicht wurden, kommen noch hinzu. Landrat Ulrich Krebs (CDU) rechnet damit, dass bis zum Fristende weitere eingehen. Denn es gibt eine Bürgerinitiative gegen die Elektrifizierung der Taunusbahn. Diese sieht sich durch die Kostenentwicklung in ihrer Kritik bestätigt.

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Ende 2019 belief sich die Kostenschätzung für den Bau von Oberleitungen entlang des 18 Kilometer langen Streckenabschnitts bis Usingen auf 59 Millionen Euro. Dieser Betrag hat sich inzwischen auf 120 Millionen Euro verdoppelt. Begonnen hatte das Vorhaben vor fünf Jahren mit einem Grundsatzbeschluss, bei dem von 20 Millionen Euro und einer Inbetriebnahme Ende 2019 die Rede war. „Das war noch ein ganz anderes Projekt“, sagt Denfeld. So hat der Kreistag festgelegt, dass eine spätere Verlängerung der S-Bahn über Usingen hinaus bis nach Grävenwiesbach berücksichtigt werden muss.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Musste zurückziehen: Neera Tanden im Februar in Washington

          Amerikanische Regierung : Bidens erste Niederlage

          Neera Tanden sollte das Haushaltsbüro von Joe Bidens Regierung leiten. Ihr Scheitern im Senat zeigt das Gewicht der Zentristen in der demokratischen Partei.
          Zwei Über-80-Jährige erhalten ihre erste Corona-Schutzimpfung in Nordwestmecklenburg

          Schutz besser verteilen : Unsere ungerechte Impf-Triage

          Zwei Menschen ertrinken, zwei Rettungsringe liegen am Ufer. Soll man beide einer einzigen Person zuwerfen? So sieht die deutsche Impfstrategie aus. Ein Gastbeitrag von vier Ethikern.