https://www.faz.net/-gzg-9t7xu

Sulzbach : Verdächtiger nach Brandserie auf freiem Fuß

  • Aktualisiert am

Den mutmaßlichen Brandstifter von Sulzbach hat die Polizei nach seiner Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt. (Symbolbild) Bild: dpa

Ein nach einer Brandserie in der Taunusgemeinde Sulzbach festgenommener Mann befindet sich wieder in Freiheit. Details zur Person nennt die Polizei nicht. Sie ermittelt weiter.

          1 Min.

          Ein 31 Jahre alter Mann, der mehrere Brände in Sulzbach im Main-Taunus-Kreis gelegt haben soll, befindet sich nach Auskunft der Polizei auf freiem Fuß. Bei dem Mann soll es sich nicht um einen Einwohner der Gemeinde handeln. Weitere Auskünfte zu dem Festgenommenen und dem Tathergang lehnte die Polizei in Wiesbaden mit dem Hinweis auf die laufenden Ermittlungen ab.

          In der Nacht zum vergangenen Samstag waren in Sulzbach mehrere Feuer gelegt worden. Laut Polizei brannten mehrere Autos und andere Gegenstände. Verletzte gab es nach Polizei-Angaben nicht.

          Drei Autos beschädigt

          Die Feuerwehr Sulzbach hatte mitgeteilt, dass es sich bei den Gegenständen unter anderem um drei Autos, Müllcontainer und -tonnen sowie eine Gartenhütte handelt. Die Feuerwehr rückte nach eigenen Angaben zu insgesamt neun Einsatzstellen aus.

          Auch die Feuerwehr Bad Soden sowie das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei seien an den Einsätzen beteiligt gewesen. Die Polizei sprach später - anders als die Feuerwehr - von acht Bränden und zwei beschädigten Autos.

          Weitere Themen

          Mehrere Brände in Hessen

          Sechsstellige Schäden : Mehrere Brände in Hessen

          Am Wochenende musste die Feuerwehr in Hessen mehrmals ausrücken. In Riedstadt hat eine Schule gebrannt, in Heidenrod eine Scheune und auf der A4 bei Friedewald hat ein mit Zwiebeln beladener Lastwagen Feuer gefangen.

          Topmeldungen

          Nach den britischen Wahlen : Mehr Blair fürs Volk

          Boris Johnson ist mit voller Wucht gegen die „rote Mauer“ des Labour-Herzlands gefahren und hat große Teile davon zum Einsturz gebracht. Warum fühlt man sich jetzt dennoch an einen früheren Labour-Premier erinnert?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.