https://www.faz.net/-gzg-aa216

Städte suchen Perspektive : Modellversuch als Ausweg aus dem Lockdown

Perspektive für Hanau. Geschlossene Geschäfte, leere Straßen - die Stadt bereitet sich auf erste Öffnungen vor. Bild: dpa

Hanau, Bad Homburg, Oberursel: Einige Städte und Gemeinden wollen am geplanten Modellprojekt des Landes Hessen zur vorsichtigen Öffnung von Einzelhandel und Gastronomie teilnehmen. Allerdings bedarf es dafür genügend Testkapazitäten.

          3 Min.

          Die Stadt Hanau und die Kurstadt Bad Soden-Salmünster sollen am geplanten Modellprojekt des Landes Hessen zu Öffnungen von Einzelhandel, Kultureinrichtungen und -veranstaltungen sowie Gastronomie teilnehmen. Sobald das Land die entsprechende Genehmigung gebe, will der Main-Kinzig-Kreis die beiden Städte vorschlagen. Auch wenn die konkreten Voraussetzungen noch nicht definiert seien, bereite der Main-Kinzig-Kreis schon jetzt die Bewerbung vor. Der Kreis sei in der Lage, kurzfristig starten zu können, teilen Landrat Thorsten Stolz und Kreisgesundheitsdezernentin Susanne Simmler (beide SPD) mit.

          Luise Glaser-Lotz
          Korrespondentin der Rhein-Main-Zeitung für den Main-Kinzig-Kreis.
          Bernhard Biener
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Der Kreis besitze eine passend digitale Lösung zur Nachverfolgung von Kontaktpersonen, die sich die Landesregierung nicht entgehen lassen sollte. Auch Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und Bad Soden-Salmünsters Bürgermeister Dominik Brasch (parteilos) sehen ihre Städte bereit zur Teilnahme an einem Modellversuch. In einem ersten Schritt könne der Feldversuch mit einer Handvoll Restaurants oder Kultureinrichtungen beginnen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Wesentliche Voraussetzungen seien klare Regeln, eine disziplinierte Mitwirkung aller Beteiligten und eine permanente Analyse der Auswirkungen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.