https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/staedte-suchen-perspektive-modellversuch-als-ausweg-aus-dem-lockdown-17265354.html

Städte suchen Perspektive : Modellversuch als Ausweg aus dem Lockdown

Perspektive für Hanau. Geschlossene Geschäfte, leere Straßen - die Stadt bereitet sich auf erste Öffnungen vor. Bild: dpa

Hanau, Bad Homburg, Oberursel: Einige Städte und Gemeinden wollen am geplanten Modellprojekt des Landes Hessen zur vorsichtigen Öffnung von Einzelhandel und Gastronomie teilnehmen. Allerdings bedarf es dafür genügend Testkapazitäten.

          3 Min.

          Die Stadt Hanau und die Kurstadt Bad Soden-Salmünster sollen am geplanten Modellprojekt des Landes Hessen zu Öffnungen von Einzelhandel, Kultureinrichtungen und -veranstaltungen sowie Gastronomie teilnehmen. Sobald das Land die entsprechende Genehmigung gebe, will der Main-Kinzig-Kreis die beiden Städte vorschlagen. Auch wenn die konkreten Voraussetzungen noch nicht definiert seien, bereite der Main-Kinzig-Kreis schon jetzt die Bewerbung vor. Der Kreis sei in der Lage, kurzfristig starten zu können, teilen Landrat Thorsten Stolz und Kreisgesundheitsdezernentin Susanne Simmler (beide SPD) mit.

          Luise Glaser-Lotz
          Korrespondentin der Rhein-Main-Zeitung für den Main-Kinzig-Kreis.
          Bernhard Biener
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung

          Der Kreis besitze eine passend digitale Lösung zur Nachverfolgung von Kontaktpersonen, die sich die Landesregierung nicht entgehen lassen sollte. Auch Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) und Bad Soden-Salmünsters Bürgermeister Dominik Brasch (parteilos) sehen ihre Städte bereit zur Teilnahme an einem Modellversuch. In einem ersten Schritt könne der Feldversuch mit einer Handvoll Restaurants oder Kultureinrichtungen beginnen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Wesentliche Voraussetzungen seien klare Regeln, eine disziplinierte Mitwirkung aller Beteiligten und eine permanente Analyse der Auswirkungen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

          Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.
          „Helden Russlands“: Putin stößt mit Soldaten nach ihrer Auszeichnung am 08. Dezember 2022 im Kreml an.

          Russlands Ukrainekrieg : Prosit für Putin

          Moskaus Gerichte verurteilen einen Oppositionellen nach dem anderen. Und Russlands Präsident verleiht Auszeichnungen wie am Fließband. Weiterhin behauptet der Kreml, auf dem einzig richtigen Kurs zu sein.