https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/sprengung-der-salzbachtalbruecke-ist-geglueckt-17621771.html

Salzbachtalbrücke : Der große Rumms ist geglückt

  • -Aktualisiert am

Die Brücke fällt: Die Sprengung dauerte nur wenige Sekunden. Bild: dpa

Die Salzbachtalbrücke in Wiesbaden ist Geschichte. Die Sprengung des maroden Bauwerks verlief nach Plan. Nun soll das Verkehrschaos rund um die hessische Landeshauptstadt beendet werden. Bis Weihnachten sollen wieder Züge fahren.

          4 Min.

          Nur eine Minute später als geplant kommt der Rumms. Um eine Minute nach zwölf Uhr hört man den ersten lauten Knall. Drei Sekunden danach dann den zweiten. Eine graue Staubwolke steigt auf, verfinstert den strahlend blauen Himmel.

          Alexander Jürgs
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          In dem Moment, in dem sie sich verzieht, sieht man die riesigen Trümmer, die Reste der Wiesbadener Salzbachtalbrücke. Hintereinander wurden Süd- und Nordbrücke gesprengt. Schon kurz darauf wird klar, dass die Sprengung wie erhofft funktioniert hat. Erst ist die Südbrücke in sich zusammengebrochen, danach die Nordbrücke, in Südrichtung, auf die Trümmerteile gestürzt. Das Hauptklärwerk der Landeshauptstadt, in direkter Nähe der Brücke, ist wie geplant verschont geblieben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Oliver Bierhoffs Abgang : Befreiungsschlag für den DFB

          „One Love“ und „Mund zu“ waren die letzten Fehler, die sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff erlauben durfte. Sein Rückzug beendet eine Ära, die zwiespältiger nicht sein könnte. Was wird nun aus Hansi Flick?