https://www.faz.net/-gzg-a6yuu

Nach Tod von Artgenossen : Trauernder Schwan blockiert ICE-Strecke

  • Aktualisiert am

Trauerfall: Ein Schwan hat sich zwischen Kassel und Göttingen an die Bahnstrecke gesetzt, nachdem dort ein Artgenosse verendet war Bild: Bundespolizei

Ein trauernder Schwan hat den Zugverkehr zwischen Kassel und Göttingen durcheinander gebracht. Feuerwehrleute mussten den Vogel von den Gleisen wegbringen. Dort war zuvor ein anderer Schwan verendet.

          1 Min.

          Wegen eines Schwans auf einer ICE-Strecke ist es in Nordhessen zu erheblichen Zugverspätungen gekommen. Das Tier habe sich am Tag vor Heiligabend mit einem Artgenossen in den Bereich der Schnellfahrstrecke zwischen Kassel und Göttingen verirrt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Montag. „Eines der beiden Tiere war vermutlich in die stromführende Oberleitung geraten und konnte von Beamten der Bundespolizei Kassel nur noch tot geborgen werden.“

          Das Tier habe daraufhin in der Nähe der Gleise gesessen und sich nicht weglocken lassen. Die Bahnstrecke wurde vorübergehend für den Zugverkehr gesperrt, bis die aus Fuldatal angerückte Feuerwehr den Schwan von den Gleisen gehoben hatte.

          Das Tier wurde später wieder freigelassen. Die Helfer setzten es an der Fulda aus. Durch den Vorfall hätten sich 23 Züge um jeweils rund 50 Minuten verspätet, heißt es im Polizeibericht weiter.

          Weitere Themen

          Herr der digitalen Daten

          Trickfilmer auf Youtube : Herr der digitalen Daten

          Von Hause aus ist Thomas Schneider-Trumpp ein Trickfilmer. Das Kino als soziokulturellen Ort will er nicht missen. Filme aber zeigt der Youtube-Pionier auf Watch Movies.

          Topmeldungen

          Markus Söder am Donnerstag in München

          Corona-Beratungen : Hat da jemand „schlumpfig“ gesagt?

          Bis in den späten Abend hinein ringen die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten um die neue Linie in Sachen Corona. Zu fortgeschrittener Stunde kommt es in der Schalte zum Schlagabtausch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.