https://www.faz.net/-gzg-a5t0a

Corona-Politik „in Teilen planlos“ : Schulleiter attackieren Kultusminister

In der Kritik: Hessens Kultusminister Alexander Lorz. Bild: dpa

Gegenwind aus den eigenen Reihen: Mehrere Interessenverbände werfen Kultusminister Alexander Lorz vor, zu sehr auf Präsenzunterricht zu beharren. Lehrer und Schulleiter fühlen sich allein gelassen.

          1 Min.

          Sieben Verbände von Schulleitern und Lehrern aus Hessen werfen dem Kultusministerium von Alexander Lorz (CDU) vor, seiner Sorgfaltspflicht in der Pandemie nicht nachzukommen und sich abzuschotten. Insbesondere müsse der Gesundheitsschutz an den Schulen vor „die pauschalisierte politische Zielsetzung eines unbedingt durchzuhaltenden Präsenzunterrichts“ gestellt werden, heißt es in einer Erklärung vom Dienstag, die der F.A.Z. vorab vorlag.

          Florentine Fritzen
          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.

          Weiter schreiben die Interessenvertreter, darunter die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), mehrere Direktoren-Verbände und der Grundschulverband, das Ministerium handle „in Teilen planlos“. Lorz‘ Elternbriefe schürten „zum Teil vollkommen unrealistische Erwartungen“, zum Beispiel zu Videokonferenzen. Ohnehin belastete Schulleiter würden allein gelassen, auch gegenüber Maskenverweigerern.

          Außerdem fordern die Direktoren ein einheitliches Vorgehen der Gesundheitsämter – und Schnelltests für Schüler.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Aufgebaut, aber geschlossen: Der Weihnachtsmarkt in Schwerin. Auch so eine Enttäuschung zum Jahresende 2021 - an vielen Orten Deutschlands.

          Corona-Pandemie : Irgendwann muss es doch besser werden!

          2021 sollte das Jahr werden, in dem alles wieder möglich ist, der Impfung sei Dank. Aber es kam anders. Vielleicht brauchen wir jetzt genau diese Silvester-Zäsur noch mehr als sonst, um wieder zuversichtlich zu werden.

          Neuer SPD-Generalsekretär : Kann Kevin Kühnert das?

          Der frühere Juso-Vorsitzende soll SPD-Generalsekretär werden. Seine Karriere ist rasant. Im neuen Amt wird er der Partei dienen müssen. Kann er das – und will er das?

          F.A.S. Jahresquiz : Was wissen Sie über 2021?

          Der Jahresrückblick als Quiz: Beantworten Sie 51 Fragen und gewinnen Sie als Hauptpreis ein Auto – und viele weitere Geschenke.