https://www.faz.net/-gzg-ouc2

Schule : Hessens Achtklässler haben sich im Rechnen verbessert

  • Aktualisiert am

Die hessischen Achtkläßler haben sich im Rechnen verbessert. Dieses Fazit zog Kultusministerin Wolff nach der ersten Runde des landesweiten Mathematik-Wettbewerbs. In der Pisa-Studie waren die Mathe-Kenntnisse vieler hessischer Schüler noch bemängelt worden.

          1 Min.

          Die hessischen Achtkläßler haben sich im Rechnen verbessert. Dieses Fazit zog Kultusministerin Karin Wolff (CDU) am Dienstag nach der ersten Runde des landesweiten Mathematik- Wettbewerbs. Die Durchschnittspunktzahl sei im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen, die Leistungen lägen weniger weit auseinander. Dies betreffe allerdings lediglich Gymnasien und Hauptschulen, nicht aber die Realschulen, sagte die Ministerin. Am besten schnitten die Schulen im Kreis Fulda ab. 61.000 Schüler aus 555 Schulen hatten teilgenommen; eine Schule hatte den Wettbewerb vergessen.

          Nach Wolffs Angaben verbesserten sich die Gymnasien (einschließlich der entsprechenden Gesamtschulzweige) im Schnitt von 20,5 auf 22,4 von 48 maximal erreichbaren Punkten. Die Hauptschulen legten von 18,1 auf 21,3 Punkte zu. Realschulen verschlechterten sich leicht von 21,7 auf 21,3 Punkte. Die Ministerin konnte dazu am Dienstag keine Gründe nennen; dies müsse untersucht werden.

          Spitzenresultate in Fulda und im Odenwaldkreis

          Im Kreisvergleich gibt es einzelne deutliche Verbesserungen. Spitzenresultate erzielten außer Fulda der Odenwaldkreis, der Vogelsberg und der Kreis Limburg-Weilburg. Einige Schulamtsbezirke hätten sich nach dem Vorjahreswettbewerb und der erstmaligen Veröffentlichung der Ergebnisse im Internet ehrgeizige Ziele gesetzt, sagte Wolff. Sie führte die Verbesserung auch darauf zurück, daß das Kultusministerium den Schulen die Dienste von 45 Mathematik- Fachberatern anbietet.

          Die Ministerin hat die Teilnahme an dem seit 1969 bestehenden Wettbewerb vor drei Jahren zur Pflicht gemacht, um einen Überblick über den Leistungsstand ihrer Schüler zu gewinnen. Ein solcher breiter Test sei immer noch bundesweit einmalig, sagte sie am Dienstag. Jede Schule schickt ihre besten Teilnehmer in die Kreiswettbewerbe, aus deren Siegern schließlich die Landessieger ermittelt werden.

          Weitere Themen

          Wie man eine Bierflasche auftreten kann Video-Seite öffnen

          Geht doch : Wie man eine Bierflasche auftreten kann

          Es gibt viele Möglichkeiten, Bierflaschen aufzumachen. Mit dem Feuerzeug, am Bierkasten oder auch mit dem zwölfer Schraubschlüssel aus der Werkzeugkiste. Es geht aber auch spektakulärer, wie F.A.Z.-Redakteurin Marie Lisa Kehler zeigt.

          Nouripour holt erstes grünes Direktmandat in Hessen

          Sieg in Frankfurt : Nouripour holt erstes grünes Direktmandat in Hessen

          Das war nur in Berlin gelungen: Erstmals in ihrer Geschichte gewinnen die Grünen bei einer Bundestagswahl in Hessen einen Wahlkreis. Omid Nouripour setzt sich in seinem Frankfurter Wahlkreis durch. Den zweiten Frankfurter Wahlkreis gewinnt der SPD-Kandidat.

          Topmeldungen

          Armin Laschet sitzt im Studio für die „Elefantenrunde“ nach der Bundestagswahl.

          TV-Kritik: Bundestagswahl : Ein desillusionierender Fernsehabend

          Zunächst waren die Demoskopen die einzigen Wahlsieger. Wer noch dazu gehören wird, das hängt von der Kooperationsbereitschaft der FDP und der Grünen ab. Sie bestimmen, wer Bundeskanzler wird. Armin Laschets Schwäche könnte seine Chance sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.