https://www.faz.net/-gzg-oxmx

Schule : Haupt- und Realschüler schreiben erstmals Abschlußarbeiten

  • Aktualisiert am

Auf Hessens Haupt- und Realschüler wartet eine Neuerung: Sie werden erstmals Abschlußarbeiten schreiben. Damit will die Landesregierung die Schulabschlüsse aufwerten.

          1 Min.

          47.300 hessische Haupt- und Realschüler schreiben in der nächsten Woche zum Ende ihrer Schulzeit erstmals Abschlußarbeiten. Eine im Zeugnis dokumentierte Abschlußprüfung werte den Haupt- und Realschulabschluß auf, betonte Kultusministerin Karin Wolff (CDU) am Freitag in Wiesbaden. Bisher gibt es benotete Examina nur für Abiturienten. An Hauptschulen wird neben Klausuren in den Hauptfächern eine so genannte Projektprüfung verlangt, bei der mehrere Schüler ein Thema erarbeiten und vor Lehrern vortragen.

          Mit den landesweit einheitlichen Abschlussprüfungen will die Landesregierung den Haupt- und Realschulabschluß vergleichbar machen und damit künftigen Arbeitgebern eine Einstellung erleichtern. Im ersten Jahr der Neuerung werden die Noten der Prüfungen noch nicht ins Zeugnis geschrieben, wenn Jugendliche das nicht wünschen. Sie sei aber zuversichtlich, daß sich die große Mehrheit auch freiwillig für die Dokumentation ihrer Leistung entscheiden werde, sagte die Ministerin.

          Bei Projektarbeit neue Fähigkeiten von Schülern entdeckt

          Die Resonanz auf die bereits abgehaltenen Projektprüfungen an den Schulen sei sehr positiv, sagte Wolff. Zwei Drittel der Lehrer hätten in einer Umfrage angegeben, bei der Projektarbeit neue Fähigkeiten ihrer Schüler entdeckt zu haben. Mehr als drei Viertel der Lehrer hätten die Prüfungen als motivierend bezeichnet. 74 Prozent der befragten Schüler sagten, daß ihnen Vorträge nach dem Prüfungsvortrag leichter fielen.

          Die Gruppenarbeit und das Präsentieren der Ergebnisse bringe den Schülern wichtige Kompetenzen und Pluspunkte bei der Suche nach Lehrstellen, sagte die FDP-Abgeordnete Dorothea Henzler. Projektprüfungen sollten auf Realschulen und Gymnasien ausgedehnt werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Krisenmanagement : Was man aus der Katastrophe lernen kann

          Nach der Flut mehren sich Stimmen, die fragen, wie man in Zukunft mit Katastrophen umgehen sollte. Es brauche moderne Tieflader, Bagger und Hubschrauber, sagt ein Krisenmanager. Das Kernthema bleibt aber das Training.

          Riesige Rauchwolke : Explosion im Chemiepark Leverkusen

          Im Chemiepark in Leverkusen hat es eine Explosion gegeben, mindestens zwei Mitarbeiter wurden schwer verletzt. Noch werden fünf Arbeiter vermisst.
          Königin von Deutschland? Merkel im Wahlkampf 2013

          F.A.Z. Machtfrage : Auf den Kanzler kommt es an?

          Der Wahlkampf schreitet voran und immer mehr wird auf die Kandidaten, weniger ihre Themen geschaut. Ist das so schlimm? Die Geschichte zeigt: Ein guter Kanzlerkandidat ist ein Pfund, aber es kommt auch noch auf etwas Anderes an.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.