https://www.faz.net/-gzg-a77f5

Schloss Vollrads : Der neue Chef stellt auf Öko um

Blick aus der Ferne: Mit dem Jahrgang 2022 könnte Vollrads zum größten Bio-Weingut Hessens aufsteigen. Bild: Samira Schulz

Schloss Vollrads im Rheingau wechselt zum ökologischen Weinbau. Die Corona-Pandemie stellt Ralf Bengel vor ungewohnte Herausforderungen.

          4 Min.

          Es gibt nicht viele Önologen, die im Lauf ihres Berufslebens gleich zwei Weingüter auf ökologischen Weinbau umstellen, doch Ralf Bengel gehört dazu. Als er Anfang der neunziger Jahre in Lorch die Verantwortung für das renommierte Weingut Graf von Kanitz übernahm, gehörte der Wechsel der Bewirtschaftung auf ökologischen Weinbau dazu. Seit Jahresbeginn ist Bengel nun alleiniger Geschäftsführer auf Schloss Vollrads, einem der herausragenden Kultur- und Weingüter des Rheingaus. Und abermals steht die dreijährige Umstellung auf ökologischen Weinbau an.

          Oliver Bock

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Mit dem Jahrgang 2022 könnte Vollrads zum größten Bio-Weingut Hessens aufsteigen, und Bengel lässt keinen Zweifel daran, dass das auch gelingen wird. Dafür nimmt das Weingut sogar eine zeitweise Verringerung seiner Rebfläche auf 63 Hektar in Kauf, weil nicht jeder Partnerwinzer, mit dem das Weingut Pacht- und Bewirtschaftungsverträge geschlossen hat, diesen Weg mitgehen will. Eine Erfahrung, die derzeit auch andere große Weingüter im Rheingau machen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Astra-Zeneca-Ablehnung : Zweifel macht wählerisch

          Der Astra-Zeneca-Impfstoff wird für Menschen über 60 empfohlen. Doch die wollen ihn oft nicht haben und bemühen sich lieber um Impfstoffe von Biontech oder Moderna. Haben die Jüngeren deshalb das Nachsehen?
          Im Gespräch: Günther Jauch – hier bei einer Moderation zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit – wundert sich über Hass.

          Günther Jauch über Drohungen : „Ich bin völlig angstfrei“

          Günther Jauch war Werbegesicht einer Impfkampagne, erkrankte dann an Corona – und bekam den Hass von Impfgegnern ab. Ein Interview über seine Erkrankung, unzuverlässige Schnelltests und Pöbler, die sich nicht verstecken.