https://www.faz.net/-gzg-abi4b

Schäfer im Taunus : Wenn Gäste stören

  • Aktualisiert am

Fast immer unter freiem Himmel: Schäfer Volker Schuhmacher und seine Herde auf einer Weide bei Eschbach im Taunus Bild: dpa

Wo Städter Ruhe suchen, macht der Schäfer seinen Job – so wie Volker Schuhmacher im Taunus. Nicht immer sind die Besucher für ihn ein Grund zur Freude.

          2 Min.

          Man hört sie, ehe die ersten Tiere auf dem Waldweg erscheinen, eine blökende Schar, die Volker Schuhmacher und seiner Hütehündin durch den Wald auf die Weide folgt. Beim Anblick des frischen Grüns laufen die mehr als 900 Schafe schneller, die Hündin scheucht ein paar neugierige Lämmer wieder zurück auf den Weg. Minutenlang ist es laut, dann haben Mutterschafe und ihre Jungen wieder zueinander gefunden, weiden friedlich. Schuhmacher schiebt den Hut zurück, seine Augen wandern über die Herde; es sieht aus wie im Bilderbuch. Das finden vielleicht auch die Ausflügler, die immer wieder auf Schuhmachers Herde stoßen, eher zum Leidwesen des Sechsundsechzigjährigen, dessen Hof in der Nähe der Eschbacher Klippen und damit einem beliebten Ausflugsziel steht. Seit Beginn der Pandemie kommen die Ausflügler nicht mehr nur am Wochenende, und ihre Zahl hat zugenommen.

          Nicht immer sind die Besucher für Schuhmacher ein Grund zur Freude. Denn viele glaubten, die Felder seien Allgemeingut und die Wirtschaftswege der Landwirte Touristenpfade für Spaziergänger und Radfahrer. „Fährt man in den Wald, laufen da die Leute mit Stöpsel im Ohr und Handy in der Hand, und hupt man, werden die oft aggressiv und schreien rum wegen Staub. Dabei will ich doch nur zu meinen Schafen.“ Und ohne Auto gehe es nun mal nicht, wenn das Weidegebiet der Schafe mit einem Elektrozaun gesichert wird.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.
          Vollelektrisch: Der Porsche Taycan Cross Turismo

          Sportwagenhersteller : Klimamanöver im Porsche-Tempo

          Die Hälfte der Porsche-Belegschaft wird in fünf Jahren eine andere Arbeit machen als heute. Es ist klar, was daraus folgt.
          Zurzeit ein teurer „Spaß“: Häuser in einem Neubaugebiet in Frankfurt am Main

          Hauskauf in der Metropole : Wenn das Eigenheim nur eine teure Seifenblase ist

          Ist es sinnvoll, wenn sich Eltern an der Finanzierung von Eigenheimen ihrer Kinder beteiligen? Nicht immer – denn auch Gutverdiener können sich in Großstädten nicht ohne weiteres ein Reihenhaus leisten, wie unser Kolumnist vorrechnet.