https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/salzbachtalbruecke-bei-wiesbaden-ende-2023-vielleicht-befahrbar-17811009.html

Großprojekt bei Wiesbaden : Salzbachtalbrücke vielleicht Ende 2023 wieder befahrbar

  • -Aktualisiert am

Abräumer: Die Reste der gesprengten Salzbachtalbrücke werden beseitigt. Bild: Frank Röth

Hoffnung für Autofahrer: Der Südteil der Salzbachtalbrücke wird früher fertig als erwartet. Das hat auch Konsequenzen für die Schiersteiner Brücke.

          2 Min.

          Die Arbeiten für den Ersatzneubau der Salzbachtalbrücke der Autobahn 66 bei Wiesbaden kommen deutlich schneller voran als erwartet. Die Südbrücke wird möglicherweise schon im Herbst nächsten Jahres für den Verkehr freigegeben, die Nordbrücke steht nach den aktuellen Planungen der Autobahn GmbH des Bundes bereits Mitte 2025 zur Verfügung. Bisher war die Fertigstellung der gesamten Brücke erst für Ende 2026 vorgesehen.

          Ralf Euler
          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Dass es nun eineinhalb Jahre früher so weit sein könnte, sei der Sprengung der alten Brücke wegen akuter Einsturzgefahr im vergangenen November zu verdanken, sagte Matthias Achauer, Abteilungsleiter Brückenbau bei der Niederlassung West der Autobahn GmbH, am Mittwoch. Wäre die Brücke, wie ursprünglich geplant, sukzessive abgerissen worden, hätten die Arbeiten sehr viel länger gedauert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Polarisiert: Ferda Ataman in der Bundespressekonferenz

          Ferda Ataman : Bisher hat sie zugespitzt und provoziert

          Die Kandidatin für das Amt der Antidiskriminierungsbeauftragten soll an diesem Donnerstag im Bundestag gewählt werden. Die Union hält Ferda Ataman wegen ihres Hangs zur Provokation für ungeeignet. Auch im Regierungslager gibt es Kritiker.
          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.