https://www.faz.net/-gzg-a7phd

Sabotage an ICE-Strecke : Angeklagter schweigt zum Prozessauftakt

  • Aktualisiert am

Mit Handschellen im Verhandlungssaal: Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden wirft dem Mann unter anderem versuchten Mord vor. Bild: dpa

Mitte März vergangenen Jahres soll ein Obdachloser im Rheingau-Taunus-Kreis Schienenbefestigungen abmontiert haben, um einen Zug entgleisen zu lassen. Am ersten Prozesstag hat der Mann geschwiegen – und will es wohl auch weiterhin tun.

          1 Min.

          Zum Prozessauftakt wegen Sabotage auf der ICE-Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt hat der Angeklagte keine Angaben gemacht. Er werde auch nichts zu den persönlichen Verhältnissen sagen, teilte der Rechtsanwalt des 52 Jahre alten Mannes am Mittwoch mit.

          Der Prozess im Wiesbadener Landgericht wird an diesem Donnerstag mit der Vernehmung von Zeugen fortgesetzt, darunter Zugführer der Deutschen Bahn. Die Staatsanwaltschaft wirft dem angeklagten Deutschen unter anderem versuchten Mord vor.

          Lokführer bemerkten verändertes Fahrverhalten

          Der Obdachlose soll Mitte März 2020 nahe der Theißtalbrücke bei Niedernhausen (Rheingau-Taunus-Kreis) Schienenbefestigungen abmontiert haben. Laut Anklage war es sein Ziel, einen Zug entgleisen zu lassen.

          Mehr als 400 Züge passierten an mehreren Tagen in hohem Tempo die gefährliche Stelle, bis zwei ICE-Lokführer am 20. März aufmerksam wurden. Sie bemerkten bei Tempo 300 ein verändertes Fahrverhalten und hörten Schläge. Der Abschnitt wurde gesperrt, bei der Kontrolle kurz darauf wurden auf einer Strecke von rund 80 Metern lose Gleise entdeckt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine App für mehr Freiheiten? So könnte der grenzüberschreitende Corona-Impfausweis künftig aussehen.

          Vier Fragen zur Immunität : Was steht drin im Corona-Impfpass?

          Immun gegen Corona, geht das überhaupt? Der europäische Impfpass ist von der Politik inzwischen fest avisiert, aber es sind einige Fragen offen. Was könnte in einem Immunitätszertifikat stehen, das digital überall abrufbar ist? Vier Fragen, vier Antworten.
          Kevin Trapp und die Frankfurter verlassen des Rasen als Verlierer.

          1:2 in Bremen : Das Ende der großen Frankfurter Serie

          Nach elf Spielen ohne Niederlage in der Bundesliga verliert die Eintracht mal wieder. Die Frankfurter gehen in Führung, danach dreht Bremen die Partie. Nicht nur beim Siegtor entscheiden Zentimeter.
          Britisch-Deutsches Pubtreffen: Dominic Raab (li.) und Heiko Maas im Juli 2020 in Kent

          Neue britische Außenpolitik : Auf dem kurzen Dienstweg

          Nach dem Brexit sucht Großbritannien die Nähe zu Deutschland und Frankreich in der Außen- und Sicherheitspolitik. Das gefällt nicht jedem in der EU.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.