https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/
Im Mai 2021 war das Insolvenzverfahren über die Greensill Bank beim Amtsgericht Bremen eröffnet worden.

Wiesbaden : Am Greensill-Debakel soll niemand schuld sein

Das Geld ist weg, und niemand war schuld? Das zumindest ist die Quintessenz des Revisionsberichts zu den Millionenverlusten der Stadt Wiesbaden, der gleichwohl einige Mängel offenlegt.

English Theatre : Theater mit unklarer Zukunft

Für die internationale Stadt Frankfurt ist die Situation des English Theatre unwürdig. Wird der Mietvertrag nicht verlängert, droht dem ETF im April das Aus.

Umbau der Ray Barracks : Gesunde Mischung für Friedberg

Friedberg will die Ray Barracks umgestalten. Gut ist, dass sich die Stadtpolitiker in anderen Städten Rat holen, die mehr Erfahrung mit solchen Projekten haben.

Baugebiet Günthersburghöfe : Mehr Mut und weniger Starrsinn

Selbst für ein Gymnasium darf im Frankfurter Nordend kein Boden mehr versiegelt werden. Die Schule wird zerteilt, Wohnungen entfallen. Die Position der Grünen ist paradox.

Hessen vor der Wahl : Machtwechsel, erster Teil

Die hessische CDU hat Volker Bouffier als Partei- und Regierungschef gegen Boris Rhein ausgewechselt. Nach der Landtagswahl im nächsten Jahr könnte es auch mit der schwarz-grünen Koalition vorbei sein. Es bilden sich schon neue Bündnisse.

Frankfurter Kommunalpolitik : Koalition im Schneckengang

Das Vierparteienbündnis im Frankfurter Rathaus hatte einen überkandidelten Koalitionsvertrag vorgelegt. Die praktische Arbeit steht dazu in hartem Kontrast.

Hessische FDP vor Landtagswahl : Kandidat mit Anspruch

Stefan Naas, der liberale Spitzenkandidat bei der Landtagswahl, konnte sich im innerparteilichen Machtkampf gegen Fraktionschef René Rock durchsetzen. Wie er bei den Wählern ankommt, ist aber ungewiss: Vieles hängt von der Stimmung im Bund ab.

Klimaaktivisten vor Gericht : U-Haft ist keine „Gefangenschaft“

Wenn Klimaaktivisten vor Gericht sagen, dass sie die Demokratie ablehnen, müssen die Behörden hellhörig werden. Trifft die Missachtung von Recht und Gesetz auf Gewaltbereitschaft, wird es gefährlich.

Momentaufnahme : Teurer Dank für Unfallfreiheit

Zwölf Tenöre statt eines Chores +++ Die Reiswirtschaft leidet +++ Der Flatscreen heizt nicht +++ Sieben Minuten WM-Verweigerer +++ Gruß in kurzer Hose +++ Die Straßenbahn passt noch durch +++ Die „Momentaufnahme“ mit täglichen Kurzbeobachtungen
Amtliche Warnung aber keine Gefahr: Der Bundesweiter Warntag soll auf den Ernstfall vorbereiten.

Probealarm : Warnungen über Handys, Radios und Sirenen

Vor zwei Jahren ging der bundesweite Probealarm ziemlich daneben: Wie in Frankfurt waren weder Sirenen zu hören, noch die angekündigten Warnmeldungen auf dem Handy zu lesen. Das soll diesmal mit neuer Technologie besser laufen.

Seite 6/20

  • Gesprächsrunde: Schüler, die Projektleiter Daniel Keiser und Martin Fichert sowie Schulleiter Martin Peppler (re.)

    Besondere Schülerfahrt : Von Kronberg nach Kreisau

    Es geht nicht um eine Elitetruppe, aber eine Auszeichnung ist es schon: Die Altkönigschule schickt Jugendliche auf eine Reise nach Polen. Urlaub wird das nicht.
  • Krumenbild gut, Saftigkeit perfekt, und Extrapunkte für abgeröstete Mandeln: Ein Quarkstollen mit Höchstnote.

    Weihnachtsstollen-Prüfer : Nicht trocken, fein im Biss

    Alle Weihnachtsstollen des Main- und Hochtaunuskreises erfüllen die offiziellen Qualitätskriterien des Deutschen Brotinstituts. Das ermittelt der hauptamtliche Stollenprüfer nach festgelegten Kriterien.
  • Autos können bei Hochzeiten im Weg sein (Symbolbild)

    Autokorso auf der A3 : Hochzeitsgesellschaft sorgt für Polizeieinsatz

    Mit Warnblinklicht fahrende und mit Fahnen geschmückte Fahrzeuge haben die A3 am Samstag blockiert. Es handelte sich um eine Hochzeitsgesellschaft. Es besteht der „Verdacht der Nötigung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“.
  • Rekonstruiert: Aus 40 Fragmenten wurde diese Martinsthaler Totenkrone wieder zusammengesetzt.

    Corona funebris : Eine Krone für die Ewigkeit

    Corona funebris heißt sie in Fachkreisen, die Totenkrone, mit der unvermählt Verstorbene beerdigt wurden. Bei Ausgrabungen werden immer wieder neue Relikte dieses einstigen Brauchs gefunden.
  • Im Taunus angekommen: Larysa Krutyholova (links) und weitere Geflüchtete versuchen, nicht den Mut zu verlieren.

    Heim für Ukrainer : Hanglage als Hindernis für Flüchtlinge

    Ukrainer mit Schwerbehinderung leben in einem Heim im Wald außerhalb von Kronberg. Die steile Zufahrt bleibt eine Hürde für die Menschen im Rollstuhl.
  • Im „Badhaus 1520“ in Wiesbaden werden vorerst keine Nachtschwärmer tanzen können.

    Wiesbaden : Im „Badhaus 1520“ bleiben die Türen zu

    Nachts ist in Wiesbaden nicht viel los. Und jetzt muss auch der erst kürzlich eröffnete Club „Badhaus 1520“ wegen eines Behördenfehlers vorerst schließen.
  • Auf einen Schoppen: Christoph Walther in der Apfelweinwirtschaft Dauth-Schneider in Alt Sachsenhausen

    Hessisches Nationalgetränk : Ein Feiertag für den Apfelwein

    Heinz Schenk hätte seine Freude an ihm: Christoph Walther will einen offiziellen Feiertag für den Apfelwein. Dafür hat er schon mehr als 4300 Unterschriften gesammelt.
  • Vollgestopft: Die Kaiserstraße in Friedberg ist gesäumt von Parkplätze - noch jedenfalls

    Kaiserstraße in Friedberg : Vorrang für Fußgänger und Radler

    Friedberg will die zentrale Kaiserstraße umgestalten. Unter anderem soll es weniger Parkplätze und weniger Durchgangsverkehr geben. Im Gegenzug soll das Verweilen mehr Freude bereiten.
  • Ein für Spessartverhältnisse außergewöhnlicher Kirchenbezirk liegt über der kleinen Gemeinde Oberbessenbach: Hier das 1902 vom bedeutenden Architekten Theodor Fischer – honorarfrei - entworfene historistische Gotteshaus Stephanus und dort die gotische Ottilienkirche. Lange von Abriss bedroht, ist die nunmehrige Totenkapelle des unverändert genutzten Friedhofs ansehnlicher denn je.

    Der Wandertipp : Ein großer Name für die Gottesburg

    Ein außergewöhnlicher Kirchenbezirk liegt über der kleinen Gemeinde Oberbessenbach im Spessart: Dazu gehören das von Theodor Fischer entworfene historistische Gotteshaus Stephanus und die gotische Ottilienkirche.
  • Weil in Wiesbaden wegen des G7-Treffens der Innenminister immer wieder Straßen gesperrt werden mussten, kam es zu zahlreichen Staus, die auch Auswirkungen auf den öffentlichen Personenverkehr hatten.

    G-7-Gipfel in Wiesbaden : Wer ist schuld am Verkehrschaos?

    Straßensperrungen für die Konvois der G-7-Gipfelteilnehmer haben den Verkehr in Wiesbaden zusammenbrechen lassen. Jetzt wird nach den Verantwortlichen gesucht.
  • Chemikalien im Kaffeewasser: Im Landgericht Darmstadt wird über den Giftanschlag in der Technischen Universität Darmstadt im August 2021 verhandelt.

    Prozess um Giftanschlag : Eine seltsame Werkstudentin

    Im Prozess um den Giftanschlag an der Technischen Universität Darmstadt versuchen die Richter, sich ein Bild von der Persönlichkeit der Verdächtigen zu machen. Das ist entscheidend für das Urteil.