https://www.faz.net/-gzl
Lebenszeichen: Im August erinnerten auch Fastnachter mit einem Aufzug vor dem Römer an die Folgen von Corona für das Vereinsleben

Karneval in Zeiten von Corona : Schunkeln gehört dazu

Schon längst planen Karnevalsvereine die kommende Kampagne. Für Saalveranstaltungen fehlt es aber noch an 2-G-Konzepten – das führt zu Unsicherheit.

Aufgemöbelte Oldtimer : Strahlende Schönheit mit glänzenden Kurven

In der Autosattlerei Weil bekommen viele Oldtimer den letzten Schliff. Aber auch kaputte Motorradsitze werden repariert. Da reisen allein zum Probesitzen Kunden vom Bodensee nach Rockenberg.

Politischer Handlungsbedarf : Preisschub ohne Transparenz

Im Rheingau-Taunus werden die Bürger für die Entsorgung ihres Mülls tief in die Tasche greifen müssen. Doch es ist nicht ersichtlich, woher der exorbitante Anstieg kommt.

Rüsselsheimer Aufgeregtheiten : Warum bei Opel keine Ruhe einkehrt

Führen ist auch eine Frage des Stils. Regelmäßig Beschäftigte von Opel zu brüskieren, kann nicht klug sein. Außer, jemand plant einen radikalen Abbau. Genau diese Angst scheint bei dem Autobauer umzugehen.

Verkehrswende : Kommunen allein schaffen es nicht

Alle zukunftsfähigen Verkehrsformen hängen wesentlich vom schnellen Ausbau der erneuerbaren Energien ab. Das aber können Städte wie Offenbach nicht alleine leisten. Die gewaltige Bringschuld liegt bei Bund und Land.

Frankfurts Abfallschwemme : Das Miteinander und der Müll

Frankfurter Parks und Plätze versinken seit eineinhalb Jahren sprichwörtlich im Müll. Manche sind für mehr Müllbehältnisse, andere für ein härteres Vorgehen. Nötig ist eine Verhaltensänderung.

Corona-Politik : In der Zwischenwelt

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt mit 60 in einem Niemandsland zwischen Alarmstimmung und Entwarnung. Erst im Rückblick wird sich zeigen, ob in dieser Zwischenphase der Corona-Pandemie die Wegmarken richtig gesetzt wurden.

Eschborn und die Kultur : Die Gaben der Millionärin

Eschborn ist die reichste Kommune in Hessen. Doch die Stadt hockt nicht auf dem Geld, sondern ist bereit zu teilen. So fördert sie etwa zahlreiche Kultureinrichtungen in der Region. Allerdings sind die Gaben Eschborns keine Geschenke.

CDU-Mann bleibt Landrat : Ein persönlicher Erfolg Quillings

Oliver Quilling bleibt Landrat im Kreis Offenbach. Dass dieses Ergebnis eher ihm als seiner Partei CDU geschuldet ist, zeigt sich an der Wahl eines SPD-Kandidaten zum Bürgermeister.

Für den Klimaschutz : Ran an die Wohnungs-Bestände

Es fehlen finanzielle Anreize, alte Mietshäuser zu sanieren. Auch im Sinne des Klimaschutzes muss das Tempo beschleunigt werden.
Gerippe aus Totholz: Die Überreste der 200 Jahre alten Luthereiche im Hochtaunus

200 Jahre alte Luthereiche : Opfer der Trockenheit

200 Jahre sind für eine Eiche kein Alter. Doch die Bad Homburger Luthereiche hat die Veränderungen an ihrem Standort nicht überlebt. Sie wurde einst zu einem ungewöhnlichen Jahrestag gepflanzt.

Seite 5/51

  • Open-air-Konzert: Bis zu 1000 Teilnehmer erhoffen sich die Veranstalter zum Einheit-Singen auf dem Römerberg

    „Kein schöner Land“ : Lieder zur Einheit

    In Frankfurt wie in ganz Deutschland wird mit Chorprojekt die Wiedervereinigung gefeiert. An diesem Sonntag soll überall in der Republik „Kein schöner Land“ gesungen werden.
  • Urteil aufgehoben: Eine andere Kammer des Gerichts muss den Prozess verhandeln.

    Neuer Prozess : Tödlicher Streit in der Neujahrsnacht

    Am Landgericht Darmstadt beginnt ein zweiter Prozess um den gewaltsamen Tod einer Frau in der Neujahrsnacht 2019. Der mutmaßliche Täter soll seine Freundin getötet und anschließend zerstückelt haben.
  • Freifahrt: Das soll künftig vermehrt im Hochtaunus gelten, so wie es etwa in Frankfurt oder Gießen schon der Fall ist

    Bürger-Meinung gefragt : Freie Fahrt für Radfahrer

    Wie soll das Radwegenetz im Hochtaunus aussehen? 700 Bürger haben 1600 Vorschläge eingereicht. Nun steht der Entwurf – und der Kreis bittet Bürger um Kommentare dazu.
  • Führungsriege: Boris Rhein, Frank Lortz und Volker Bouffier (von links)

    Rumoren in der hessischen CDU : Bouffier unter Zugzwang

    Das Ergebnis der Bundestagswahl trifft auch Hessens Ministerpräsidenten Volker Bouffier. Die CDU will, dass er sich zu seiner Zukunft erklärt.
  • Die legendäre Sesselwaage, auf der sich Bismarck öffentlich wiegen ließ.

    Der Wandertipp : Mit Bismarck in die Biosphäre

    Auch jenseits von Wasserkuppe und Kreuzberg erstreckt sich inzwischen das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. Dazu gehören Bäder wie das Welterbe Kissingen mit Sehenswürdigkeiten wie dem Kaskadental und den spätbarocken Salinen.
  • Die Hände einer alten Frau – eine Greisin ist laut Anklage von einer Enkelin so vernachlässigt worden, dass diese sich nun vor Gericht verantworten muss

    Prozess um Vernachlässigung : Katzenfutter auf dem Nachttisch

    Eine Frau soll ihre 99 Jahre alte Großmutter vernachlässigt haben. „Unmenschlich, traurig, erniedrigend“ nannten Zeugen den Zustand, als sie die Greisin fanden. Jetzt muss die Enkelin sich vor Gericht verantworten.
  • Ein Taunus-Hirsch in Jerusalem: Die Tiere wurden im Opel-Zoo gezüchtet

    Hirsche für Israel : Vom Taunus in den Nahen Osten

    Mesopotamische Damhirsche werden schon in der Bibel erwähnt. Damit die Art erhalten bleibt, werden Tiere aus Kronberg in den Nahen Osten gebracht. Dort lernen die Taunus-Hirsche wieder, wie man in freier Wildbahn überlebt.
  • Das Ende der Salzbachtalbrücke : Der große Knall steht kurz bevor

    Die Vorbereitungen der Sprengung der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden laufen auf Hochtouren. Eine gewaltige Menge Sand und Erde soll vor Zerstörungen schützen. Besondere Vorsicht gilt wegen des anliegenden Klärwerks.
  • Die holzverkleideten Toiletten auf dem Darmstädter Marktplatz sind eine echte Attraktion.

    Darmstädter Politik : Schuldezernat wird zum Zankapfel

    In Darmstadt attackiert die SPD den Plan von Grünen, CDU und Volt die Spitze des Schul- und Digitalisierungsdezernats neu zu besetzen. Die Sozialdemokraten schicken eine eigene Kandidatin ins Rennen.
  • Wer nicht richtig lesen kann, verliert in der Schule und im ganzen Leben schnell den Anschluss.

    Projekt „Lesestart“ : Wie man Kinder für Bücher interessiert

    Jeder fünfte Schüler tut sich mit Büchern schwer. Dadurch entstehen große Wissenslücken. Hessen hat den Ernst der Lage erkannt und handelt, assistiert von der Mainzer Stiftung Lesen.