https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/
Leuchtet Mainz den Weg: Biontech ist für die Innovationsfreude der Stadt Vorreiter.

Innovationspreis : EU adelt Mainz

Biontech hat Mainz weltweit bekannt gemacht. Nun kam die Stadt auf den zweiten Platz eines europäischen Innovationswettbewerbs. Aber wohl nicht nur wegen des Impfstoffentwicklers.

Hessische Landespolitik : Chaos am rechten Rand

Ausgerechnet jenes Lager, in dem die Regeln von Law and Order hervorgekehrt werden, gibt in Hessen ein zwischen Chaos und Lächerlichkeit changierendes Bild ab.

Kultur statt Alltag : Patient Kino

In Bad Homburg macht ein Riesenkino auf. Auch anderswo ist die Kinolandschaft in Bewegung. Aber die Aussichten sind düster.

OB-Wahl in Frankfurt : Der „Chefaufklärer“ als Kandidat

Den innerparteilichen Vorwurf, er sei zweite Wahl, hat der FDP-Fraktionsvorsitzende Yanki Pürsün souverän pariert. Mit seiner Bewerbung bei der Oberbürgermeisterwahl stellen sich neue Fragen im Kandidatengefüge.

Fachkräftemangel : Können Kommunen ihre Kernaufgaben noch erfüllen?

Dass sich die Kommunen schwer tun, qualifizierte Kräfte zu finden, ist teilweise selbst verschuldet. Gegen den Fachkräftemangel in der öffentlichen Verwaltung hilft wohl nur ein Turbo bei der Digitalisierung.

English Theatre : Theater mit unklarer Zukunft

Für die internationale Stadt Frankfurt ist die Situation des English Theatre unwürdig. Wird der Mietvertrag nicht verlängert, droht dem ETF im April das Aus.

Umbau der Ray Barracks : Gesunde Mischung für Friedberg

Friedberg will die Ray Barracks umgestalten. Gut ist, dass sich die Stadtpolitiker in anderen Städten Rat holen, die mehr Erfahrung mit solchen Projekten haben.

Baugebiet Günthersburghöfe : Mehr Mut und weniger Starrsinn

Selbst für ein Gymnasium darf im Frankfurter Nordend kein Boden mehr versiegelt werden. Die Schule wird zerteilt, Wohnungen entfallen. Die Position der Grünen ist paradox.
Rechts statt links: Carina Haselbach im neuen Streetscooter

Wie in England : Postfahrzeuge in Hessen sind jetzt Rechtslenker

Die Deutsche Post setzt neue Fahrzeuge ein. Dort ist das Lenkrad auf der rechten Seite wie in Großritannien. Das sieht auf deutschen Straßen seltsam aus – und hat vor allem Sicherheitsgründe.
Verantwortet auch den Katastrophenschutz in Offenbach: Oberbürgermeister Felix Schwenke (SPD).

Energiekrise : Offenbach bereitet sich auf Gasmangel vor

Gemeinsam mit anderen zentralen Akteuren hat die Stadt Offenbach einen Notfallplan entwickelt, für den Fall, dass Gas knapp wird. Wenn aber alle weiter sparen, braucht man ihn wohl nicht.

Seite 5/20

  • Publikumsmagnet: die Premiere von „Ein Sommernachtstraum“ bei den Brüder-Grimm-Festspielen im Hanauer Amphitheater

    Brüder-Grimm-Festspiele : Kein Geld vom Bund für Hanau

    Warum werden die Bad Hersfelder Festspiele gefördert, die Hanauer aber nicht? Die Hanauer fühlen sich ungerecht behandelt, zumal sie nicht weniger Zuschauer haben. Die Zuwendungen von Bund und Land geben keine Antwort.
  • Geplante Operation: Patienten können sich für eine Klinik entscheiden.

    Studie der Barmer : Der Weg zur nächsten Fachklinik ist nicht weit

    Die Treue zum wohnortnahen Krankenhaus ist oft groß. Obwohl die Behandlung in spezialisierten Kliniken besser wäre, scheuen viele Patienten die Fahrwege. Dabei sind die oft kürzer als gedacht.
  • Das Keltentor am Keltenhof Dünsberg: hier vorbeizuwandern lohnt sich.

    Wandertipp : Drei Kronen über dem Dünsberg

    Hessen als „Keltenland“: Das ­Themenjahr hat nicht nur Einblicke in die Kultur der Frühzeit gegeben. Es hat auch an Bauten wie die Ringwälle am Dünsberg erinnert.
  • Plagegeist: Im Main-Kinzig-Kreis vermehren sich die Fliegen verstärkt im Spätherbst.

    Biomüll als Quelle? : Fliegenplage im Spätherbst

    Ungezählte lästige Fliegen plagen trotz des nahenden Winters noch in Gründau viele Menschen. Inzwischen kommen Klagen auch aus Gelnhausen. Schuld könnten der Klimawandel und der Bioabfall sein.