https://www.faz.net/-gzg-9rbed

„Mehr fahren, mehr sparen“ : RMV erprobt Digital-Tarif für Vielfahrer

  • Aktualisiert am

Offerte: Für Vielfahrer bietet der RMV von Oktober an einen Digital-Tarif mit fünf Rabattstufen an. Bild: dpa

Unter dem Motto „Mehr fahren, mehr sparen“ will der Rhein-Main-Verkehrsverbund einen Digital-Tarif erproben. Das Angebot richtet an Vielfahrer und beinhaltet fünf Rabattstufen.

          1 Min.

          Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) erprobt einen neuen Tarif nach dem Motto „mehr fahren, mehr sparen“. Vom 1. Oktober am testet der RMV den Digitaltarif „RMVsmart Flex“. Dort soll es fünf Rabattstufen geben, wie der RMV berichtete.

          Wenn 20 Euro Umsatz im Monat erreicht sind, gibt es 20 Prozent Ermäßigung auf jedes weitere gekaufte Ticket. Ab 40 Euro sind es 40 Prozent, ab 60 Euro 60 Prozent, ab 120 Euro 80 Prozent und ab 240 Euro Umsatz ist jede weitere Fahrt für den Rest des Monats kostenlos.

          „Während sich unsere bisherigen Rabattmodelle vor allem an Gelegenheitsfahrer richten, schaffen wir mit RMVsmart Flex nun eine neue attraktive Tarifvariante für Vielfahrer“, sagte RMV-Geschäftsführer Knut Ringat. Das Angebot gilt zunächst für 30.000 ausgewählte Testkunden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Protest gegen den Bergbau: Eine Demonstrantin bei der Dem „New South Wales brennt, Syndey erstickt“ in Sydney.

          Kohleabbau in Australien : „Fast jeder Kumpel besitzt ein Boot“

          Das Hunter Valley ist das Ruhrgebiet Australiens. Hier leben die Menschen von der Kohle. Viele hat das „schwarze Gold“ reich gemacht. Doch auch sie spüren die Folgen des Klimawandels – und fragen sich, wie es weitergehen soll.
          Niederlage für Boris Johnson: Das House of Lords votiert für eine Anpassung seines Brexit-Gesetzes zum Bleiberecht für EU-Ausländer in Großbritannien.

          Anpassung des Brexit-Gesetzes : Johnson erleidet Schlappe im Oberhaus

          Das House of Lords will die rund 3,6 Millionen europäischen Ausländer in Großbritannien stärker schützen – und erteilt den Brexit-Plänen des Premiers in diesem Punkt eine Absage. Nun entscheidet das Unterhaus. Droht ein Ping-Pong-Prozess?

          F.A.Z. Podcast für Deutschland : Die neue deutsche Rolle im Libyen-Konflikt

          Kann es wirklich Frieden geben in Libyen? Der politische Herausgeber Berthold Kohler und Nahost-Korrespondent Christoph Ehrhardt sprechen darüber mit Moderator Andreas Krobok. Außerdem: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales über Fakenews und Sportwissenschaftler Professor Daniel Memmert über immer jüngere Fußballstars.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.