https://www.faz.net/-gzg-a97sr

Rezept für Pasta-Klassiker : Das ist die perfekte Bolognese

Meine ist die Beste: Bolognese- Rezepte gibt es viele. Eines funktioniert auf jeden Fall. Bild: Getty

Man nehme Hackfleisch und viel Zeit. Denn je länger der Klassiker unter den Pasta-Gerichten geschmort wird, desto besser wird das Ergebnis sein.

          3 Min.

          Ein Gericht, das sehr einfach ist. Eines, zu dem fast jeder eine Meinung hat. Ein Gericht, über dessen Zubereitung sich wunderbar streiten lässt: Bolognese. Mit Tomaten oder ohne? Wenn mit Tomaten, darf man mit Sternanis würzen? Gehört Tomatenmark hinein und wenn ja, wie viel? Knoblauch, Milch? Welches Fleisch von welchem Tier? Auf all diese Fragen gibt es eine Antwort.

          Jacqueline Vogt

          Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung, verantwortlich für den Rhein-Main-Teil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ihren Ursprung hat die Bolognese im italienischen Bologna. Dass es mit ihr nicht ganz so leicht ist, wie man meinen könnte, zeigt schon, dass sie Sauce genannt wird, obwohl sie im eigentlichen Sinne keine ist. Ragù alla Bolognese heißt sie im Land ihres Ursprungs, wobei Ragù dem französischen „Ragout“ entlehnt ist, was wiederum Geschmortes in einer kräftigen Sauce bezeichnet und die Bolognese selbst nahe ans Gulasch rückt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im rheinland-pfälzischen Wissen wird Fichtenholz zum Transport nach China in Überseecontainer verladen.

          Zunehmende Knappheit : Panik am Holzmarkt

          Auf Baustellen wird das Holz knapp. Sägewerke kommen nicht mehr nach, Amerikaner zahlen das Dreifache – und das „Käferholz“ wandert containerweise nach China. Klar ist nur eins: Bauen wird teurer.