https://www.faz.net/-gzg-a8zrg

Rekord-Tief im Jahr 2020 : So wenige Verkehrsunfälle wie nie in Hessen

  • Aktualisiert am

Tödlicher Ausgang: In Frankfurt trauern Passanten an die Opfer eines tödlichen Verkehrsunfalls im Februar. Bild: dpa

Im hessischen Straßenverkehr sind im vergangenen Jahr so wenige Unfälle wie nie verzeichnet worden. Das liegt maßgeblich an der Corona-Pandemie.

          1 Min.

          Nach Verkehrsunfällen in Hessen sind 2020 so wenig Getötete oder Schwerverletzte registriert worden wie noch nie. Das teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit und verwies auf das deutlich geringere Verkehrsaufkommen in der Corona-Pandemie. Im zurückliegenden Jahr gab es auf hessischen Straßen insgesamt rund 17.400 Unfälle mit Verletzten und Getöteten.

          Damit sei die Zahl der Straßenverkehrsunfälle mit Personenschaden im Vergleich zum Jahr 2019 um 16 Prozent zurückgegangen, teilte das Landesamt mit. Dies sei die stärkste Abnahme gegenüber einem Vorjahr seit Beginn der statistischen Erfassung.

          Die Zahl der Verunglückten sank im gleichen Zeitraum um 18 Prozent auf insgesamt 22.500. Darunter sind laut Statistik 204 Todesopfer zu beklagen. Das waren den Angaben zufolge 20 Getötete weniger als noch im Jahr 2019 (minus 9 Prozent).

          Einen noch stärkeren Rückgang im Vergleich zu 2019 habe es bei den Verletzten gegeben: 3820 Menschen (minus 16 Prozent) wurden im Jahr 2020 schwer und 18.530 Menschen (minus 18 Prozent) leicht verletzt.

          Weitere Themen

          100 Millionen Menschen gegen Corona geimpft Video-Seite öffnen

          Nordamerika : 100 Millionen Menschen gegen Corona geimpft

          In Nordamerika sind inzwischen 100 Millionen Menschen vollständig gegen das Coronavirus geimpft - ein symbolischer Erfolg im Kampf gegen die Pandemie. Das entspricht rund 40 Prozent der erwachsenen Bevölkerung, wie der Corona-Koordinator des Weißen Hauses, Jeff Zients, sagte.

          Topmeldungen

          Cem Özdemir Anfang Mai in Stuttgart beim Online-Parteitag der Grünen.

          Cem Özdemir im Gespräch : „Boris Palmer sprengt jede Brücke“

          Der frühere Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir verzweifelt an seinem Parteifreund aus Tübingen. Die jüngste Debatte über Palmer zeige, dass dieser nicht für ein Ministeramt in Stuttgart geeignet sei.

          RKI-Zahlen : Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 107,8

          14.909 Corona-Neuinfektionen sind abermals ein Rückgang im Wochenvergleich. Die Ständige Impfkommission dämpft derweil Erwartungen an eine schnelle Impfempfehlung für Kinder und Jugendliche. Und Christian Drosten gibt neue Prognosen für den Herbst und darüber hinaus ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.