https://www.faz.net/-gzg-acpsa

Ohne zweites Gleis und Strom : Ein langer Weg zur Aartalbahn

Die Aartalbahnstrecke am Bahnhof „Eiserne Hand“ liegt brach. Bild: Marcus Kaufhold

Eine mögliche Reaktivierung der Aartalstrecke wird noch Jahre dauern, zumal Schienen ausgetauscht werden müssen. Im Sommer 2022 soll der Abschlussbericht eines neuen Gutachtens vorliegen.

          3 Min.

          Wird die Aartalbahn jemals reaktiviert und Pendler im 15-Minuten-Takt über den Taunuskamm von und nach Wiesbaden bringen? Ein Ja setzt ein positives Nutzen-Kosten-Verhältnis voraus, wie es in den vergangenen drei Jahrzehnten allerdings noch keine Analyse ergeben hat. Daher sind seit 1985 alle Diskussionen einer Wiederbelebung der eingleisigen Strecke im Sande verlaufen. Egal welcher Abschnitt der 53,7 Kilometer langen Strecke zwischen dem Wiesbadener Hauptbahnhof und dem rheinland-pfälzischen Diez jeweils betrachtet worden war.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Im Jahr 1983 war der schon 1889 eröffnete und als „Langenschwalbacher Bahn“ bekannt gewordene Streckenabschnitt zwischen Wiesbaden und Bad Schwalbach stillgelegt worden. Der Kurort ist seither die einzige hessische Kreisstadt ohne Bahnanschluss. Der jüngste Versuch zur Reaktivierung der Strecke begann unmittelbar nach dem Scheitern der Citybahn-Pläne in Wiesbaden im November vergangenen Jahres.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Flutwarnung in Ahrweiler : Warum wurde nicht evakuiert?

          Menschenleben hätten gerettet werden können, wenn die Verantwortlichen im Kreis Ahrweiler früher gehandelt hätten. Der rheinland-pfälzische Innenminister verspricht, den Katastrophen-Abend aufzuklären.
          Armin Laschet am 20. Juli in Bad Münstereifel

          CSU in Sorge : Kann das mit Laschet gut gehen?

          Die Werte für die Union fallen, die Nervosität wächst. In CDU und CSU hält mancher Armin Laschet für zu passiv. Und Markus Söder feuert wieder. Denn es gibt ein Schreckensszenario.