https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/puppenmuseum-wie-das-holzpferd-laufen-lernt-18352600.html

Puppenmuseum : Wie das Holzpferd laufen lernt

Federführend: Gerhard und Doris Schulz-Wahle haben die Ausstellung kuratiert. Bild: Marcus Kaufhold

Wenn Spielzeugvögel mit den Flügeln ­schlagen oder eine Schlange aus Holzscheiben so beweglich ist wie das Vorbild: Dann könnte Hans Happ die Finger im Spiel gehabt haben. Zu sehen im Puppenmuseum in Hanau.

          2 Min.

          Hans Happ war ein begabter Maler und Zeichner, vor allem aber ein Tüftler, der sich tagelang intensiv mit seinen jeweiligen Schöpfungen befasste und dabei die Welt um sich herum vergessen konnte. Trotz seines Talents brachte es der im Jahr 1899 in Kempten im Allgäu geborene Spielzeugerfinder nicht zu großem Ruhm, denn dafür stand ihm wohl sein ausgeprägter Perfektionismus im Weg. Denn bewegen sollten sich seine Kreationen und das möglichst naturgetreu, seien es Frauen am Waschtrog, der Mann mit Flasche und Bierglas in der Hand oder Schlange, Vogel und Pferd in zahlreichen Variationen. Die meisten Spielzeuge fertigte Happ in Handarbeit, nur wenige wurden danach in kleinen Serien hergestellt. Wie detailverliebt und gründlich Happ dabei vorging und was er aus seinem Können machte, bis er in hohem Alter im Jahr 1992 in Dreieich starb, das können die Besucher des Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseums in Hanau von Freitag an im neu gestalteten Sammlerkabinett nachvollziehen.

          Luise Glaser-Lotz
          Korrespondentin der Rhein-Main-Zeitung für den Main-Kinzig-Kreis.

          Dort sind rund 120 Zeichnungen und Objekte von Hans Happ aus den Beständen des Museums präsentiert, die alle einer eingehenden Betrachtung würdig sind. Schon im Jahr 2004 hatte das Haus eine Ausstellung von Werken des Künstlers gezeigt. Danach bekam es ein größeres Konvolut von Happs Witwe überlassen. Die Schenkung ist vor allem dem Ehepaar Doris und Gerhard Schulz-Wahle, ehemalige Lehrkräfte der Hanauer Zeichenakademie und heutige Kuratoren von Archivausstellungen, zu verdanken. Die beiden kannten Hans Happ persönlich und Gerhard Schulz-Wahle stand Happ zur Seite, wenn es galt, eines seiner fragilen Objekte zu reparieren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+