https://www.faz.net/-gzg-9fmas

Auf der Sauerlandlinie : Polizei stoppt Mann mit 30 Kilo Rauschgift im Auto

  • Aktualisiert am

Schmuggelgut: Marihuana wird regelmäßig über die Sauerlandlinie von den Niederlanden nach Deutschland gebracht Bild: dpa

Die Sauerlandlinie gilt als Schmuggelroute für Drogen zwischen den Niederlanden und dem Rhein-Main-Gebiet. Nn hat eine Zivilstreife dort einen Mann mit 30 Kilogramm Marihuana und Haschisch im Auto gestoppt.

          Die Polizei hat auf der Autobahn 45 im Siegerland einen mutmaßlichen Drogenkurier gestoppt. Im Wagen des 37 Jahre alten Mannes entdeckten die Beamten 25 Kilogramm Haschisch und fünf Kilogramm Marihuana. Wie die Polizei am Donnerstag in Dillenburg mitteilte, kam der Verdächtige nach seiner Festnahme am Dienstag in Untersuchungshaft.

          Er war einer Zivilstreife auf der Autobahn bei Dillenburg aufgefallen. Als die Beamten den Mann anhielten, flüchtete er zunächst zu Fuß, konnte aber gefasst werden. Die sogenannte Sauerlandlinie gilt als Schmuggelroute für Drogen zwischen den Niederlanden und dem Rhein-Main-Gebiet.

          Weitere Themen

          Nadelstiche in der Nacht

          Große Razzia im Ruhrgebiet : Nadelstiche in der Nacht

          Mit über Tausend Beamten führte die Polizei in Nordrhein-Westfalen die größte Razzia gegen Clan-Kriminalität in der NRW-Geschichte durch. Vor allem Wettbüros, Cafés, Teestuben und Shisha-Bars waren ein erklärtes Ziel der Behörden.

          Topmeldungen

          Wie schädlich sind Stickoxide? Darüber wird gerade heftig gestritten.

          Feinstaub-Debatte : Auf Stromlinie

          Die Umweltpolitik ist besonders anfällig dafür, Wissenschaft zu verformen. Doch gerade auf diesem Feld ist die Politik auf Vertrauen angewiesen. Die Debatte um Diesel-Fahrverbote droht dies nachhaltig zu zerstören. Ein Kommentar.

          Aufstand in Venezuela : Guaidó bietet Maduro die Stirn

          Er wolle die Usurpation beenden, eine Übergangsregierung einsetzen und freie Wahlen abhalten, sagte der Präsident des entmachteten Parlaments von Venezuela, Juan Guaidó. Viele Staaten unterstützen ihn. Doch das Militär hält Präsident Maduro die Treue.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.