https://www.faz.net/-gzg-aclg8

Leichtfertige Aktion : Schwimmer im Rhein löst Großeinsatz aus

  • Aktualisiert am

Einsatz auf dem Rhein bei Biebesheim (Archivbild von Anfang Juni) Bild: dpa

Ein Mann wollte den Rhein in Südhessen überqueren. Als ein Zeuge, der ihn beobachten sollte, ihn nicht mehr sah, rief er die Rettungskräfte. Immer wieder kommt es zu solchen waghalsigen Aktionen.

          1 Min.

          Mit einer gefährlichen Aktion hat ein Schwimmer im südhessischen Gernsheim (Kreis Groß-Gerau) am Donnerstagabend einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften ausgelöst. Der Mann hatte einem Zeugen gesagt, dass er durch den Rhein zum gegenüberliegenden Ufer schwimmen wolle, wie die Polizei mitteilte. Als der Zeuge den Mann nach einigen Minuten nicht mehr sehen konnte, alarmierte er demnach die Rettungskräfte.

          Feuerwehr, Wasserschutzpolizei, DLRG und ein Polizeihubschrauber suchten nach dem Mann, die Schifffahrt wurde vorübergehend eingestellt. Schließlich sei der Schwimmer unverletzt am anderen Ufer gefunden und nach „eindringlicher Belehrung bezüglich der Gefahren in Gewässern“ entlassen worden.

          Im Rhein kommt es immer wieder zu waghalsigen Aktionen und Badeunfällen. Erst am Mittwoch ereignete sich rheinabwärts ein Vorfall: Nach Polizeiangaben war zwischen der Rheinfähre Orsoy und dem Orsoyer Hafen ein 29 Jahre alter Mann aus Rheinberg zum Schwimmen in den Rhein gegangen. Nach einigen Metern rief er um Hilfe und versuchte sich schwimmend ans Ufer zu retten. Der 29-Jährige ging im Wasser unter und wurde von den Zeugen nicht mehr gesehen.

          Weitere Themen

          Pionierleistungen Video-Seite öffnen

          Upländer Molkerei : Pionierleistungen

          Die Geschäftsführerin der Upländer Bauernmolkerei. Katrin Artzt-Steinbrink, spricht über die eigenen Pionierleistungen und den Weg in die Zukunft.

          Topmeldungen

          Deutscher Sieg über Portugal : Ein Abend, an dem Funken sprühen

          Mit der überwältigenden Mischung aus Wucht und Wille erfüllt die DFB-Elf ihren Auftrag gegen Portugal. Auch die Konkurrenz in Fußballeuropa dürfte diese deutsche Verwandlung mit einigem Staunen gesehen haben.

          Deutsche Einzelkritik : Müller nervt Portugal, Gosens ragt heraus

          Beim Sieg über Portugal macht Robin Gosens wohl die Partie seines Lebens. Auch andere DFB-Akteure zeigen sich deutlich verbessert. Aber einer scheint nicht der Lieblingsspieler von Bundestrainer Joachim Löw zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.