https://www.faz.net/-gzg-9eqpi

Wagen sichergestellt : Polizei setzt Auto-Posern mit Kontrollen zu

  • Aktualisiert am

Sichergestellt: Getunter Daimler Bild: dpa

Seit März geht eine spezielle Einheit der Frankfurter Polizei gegen Auto-Tuner und Auto-Poser vor. Mehr als 1000 Fahrzeuge hat sie bisher kontrolliert. Das ist aber nicht alles.

          1 Min.

          Im Kampf gegen illegales Autotuning und Auto-Poser  hat eine neue Kontrolleinheit der Frankfurter Polizei seit Beginn ihrer Arbeit im März bereits mehr als 1000 Fahrzeuge kontrolliert. Dabei wurden 102 Fahrzeuge sichergestellt und 52 Strafanzeigen erstattet, wie Tim Heinen, Leiter der Direktion Verkehrssicherheit am Frankfurter Polizeipräsidium, in einer ersten Zwischenbilanz mitteilte.

          Die Kontrolleinheit Kart wurde im März eingesetzt und läuft zunächst als einjähriger Pilotversuch gegen sogenannte Auto-Poser, Raser und Tuner. Bereits jetzt ist Heinen zufolge aber klar, dass die Arbeit fortgesetzt werden soll.

          „Druck erhöht“

          Zur Gründung der Kontrolleinheit habe auch eine steigende Zahl von Beschwerden über Lärm durch hochmotorisierte Fahrzeuge beigetragen, sagte der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill.

          Die neue Kontrolleinheit habe den Druck auf die illegale Tuner-Szene erhöht, sagte der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) am Montag beim Besuch in Frankfurt.

          Weitere Themen

          Impfen und Testen Tür an Tür

          Hessens Kampf gegen Corona : Impfen und Testen Tür an Tür

          Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, möglichst bald mit der Kampagne zur Immunisierung von Hessens Bevölkerung zu beginnen. Die Infektionslage bleibt kritisch.

          Die Wohnung bleibt geschützt

          Corona-Verordnung Hessen : Die Wohnung bleibt geschützt

          Für die eigenen vier Wände wird es in Hessen keine amtlichen Corona-Vorgaben geben. Bouffier setzt auf die Einsicht der Bürger. Bei allen Eingriffen in die Wirtschaft, fordert die Industrie eine schnellere Auszahlung der Hilfen.

          Topmeldungen

          Fröhliche oder triste Weihnachten?

          Corona-Maßnahmen : Weihnachten geht auch den Staat etwas an

          Weihnachten sollen trotz Pandemie mehr Menschen zusammen sein dürfen. Ist das waghalsig großzügig oder vielmehr anmaßend, weil jeder feiern soll, wie er will?

          Angriff in Iran : Attentat nach dem Kalender

          Bis Biden kommt, will Israel die Fähigkeiten Irans soweit es geht schwächen – und die angekündigten Verhandlungen über ein wiederaufgelegtes Atomabkommen verderben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.