https://www.faz.net/-gzg-adh82

Philipps-Universität Marburg : Thomas Nauss neuer Uni-Präsident

Prof. Dr. Thomas Nauss ist neuer Präsident der Philipps-Universität Marburg und folgt auf Prof. Dr. Katharina Krause (links). Bild: Thorsten Richter

Im vierten Wahlgang hat die Wahlversammlung der Marburger Philipps-Universität den Umweltinformatik-Professor Thomas Nauss zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt auf Katharina Krause.

          1 Min.

          Der Umweltinformatik-Professor Thomas Nauss wird neuer Präsident der Marburger Philipps-Universität. Der bisherige Vizepräsident erhielt im vierten Wahlgang 22 von 33 gültigen Stimmen der 34 wahlberechtigten Mitglieder der Wahlversammlung.

          Daniel Schleidt
          Stellvertretender Koordinator der Wirtschaftsredaktion in der Rhein-Main-Zeitung.

          „Ich möchte Gestaltungsräume schaffen, in denen alle ihre Ideen für die Universität einbringen können“, sagte Nauss nach seiner Wahl, zu der seine Vorgängerin Katharina Krause, die seit 2010 an der Spitze der mittelhessischen Hochschule stand, nicht mehr angetreten war. Ihre Amtszeit endet turnusmäßig am 17. Februar 2022.

          Neben Nauss hatten Rolf van Dick, früherer Vizepräsident der Goethe-Universität in Frankfurt, Laura Schreiber, Medizinprofessorin an der Universität Würzburg, und Katja Koch, kommissarische Präsidentin der Technischen Universität Braunschweig, zur Wahl gestanden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warten auf den Corona-Test: Norwegische Studenten harren am Montag am Flughafen von Johannesburg vor ihrem Flug nach Amsterdam aus.

          Neue Corona-Variante : Wie gefährlich ist Omikron?

          Erste Ausbrüche in Europa verstärken die Sorge, die neue Corona-Mutante könnte noch gefährlicher sein als die bisherigen Varianten. Zu Recht? Noch mangelt es an klinischen Daten, aber einiges lässt sich inzwischen schon über Omikron sagen.