https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/niedrigwasser-belastet-binnenschifffahrt-auf-dem-rhein-18232588.html

Niedrigwasser : Immer noch eine Handbreit Wasser unterm Kiel

Wenig beladen: Zur Zeit können die Schiffe wegen des Niedrigwassers nur einen Teil ihrer Ladekapazität nutzen. Bild: dpa

Der niedrige Wasserpegel des Rheins belastet die Binnenschifffahrt. Die Lastkähne sind nur noch gering beladen. Doch der Ausbau der Wasserstraße dauert.

          3 Min.

          Der Rhein ist ein geduldiger Fluss, und seine nervenstarken Anwohner sind einiges gewohnt. Wenn es dem Rhein nach der Schneeschmelze in den Alpen oder nach tagelangem Dauerregen in seinem Flussbett zu eng wird und er die Uferstraße B 42 überschwemmt, dann nehmen die Rheingauer geduldig die Hochwasserumleitung durch die Weinberge in Kauf, und in Walluf gelangen einige Bürger nur über Stege in ihre ufernahen Häuser.

          Oliver Bock
          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Rheingau-Taunus-Kreis und für Wiesbaden.

          Wenn hingegen sommerliche Dürre die Pegel sinken lässt, dann wuchern in den Stillwasserzonen zwar die Algen, und der Rhein gibt regelmäßig Weltkriegsbomben frei. Doch das ist kein Anlass für Nervosität. Wer am Rhein wohnt, der hat – anders als nach Starkregen in engen Bachtälern wie dem Ahrtal – genügend Zeit, sich auf Extremsituationen einzustellen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Schule für das Leben: Ball der Waffenbrüderschaft im November 1987 in der MfS-Bezirksverwaltung Dresden

          Putin in der DDR : Eine gute Schule für das Leben

          Fünf Jahre arbeitete Waldimir Putin als KGB-Offizier in Dresden. Stasi-Unterlagen aus dieser Zeit verraten mehr über den russischen Präsidenten, als diesem lieb sein dürfte. Ein Gastbeitrag.
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.