https://www.faz.net/-gzg-a7whw

Neues vom kleinen Virus : Wellness in der Zellflüssigkeit

  • -Aktualisiert am

Sars-CoV-2-Coronaviren (orange) unter dem Elektronenmikroskop. Bild: EPA

Das kleine Virus räkelte sich entspannt in seinem Tröpfchen Zellflüssigkeit. Spahn? Die Ministerpräsidenten? Pfizer? Herrlich. Die reinste Seelenmassage.

          1 Min.

          Suhlen. So nannte man das wohl, dachte das kleine Virus. Sich wohlig wälzen in dem, was ist. Wie ein kleines Schweinchen in seiner Kuhle, das sich den Rücken im Sand kratzt oder ein Schlammbad nimmt. Das kleine Virus räkelte sich entspannt in seinem Tröpfchen Zellflüssigkeit. Bisschen die Lipide auffrischen und die Proteine polieren. Weiter oben hörte es das Husten seines Gastgebers.

          Zu solchen Klängen ließ sich gut nachdenken. Über Impfungen zum Beispiel. Und ihre geringe Zahl. Oder den für kleine Viren stets erfrischenden menschlichen Streit darüber, wer an allem schuld war. Spahn? Die Ministerpräsidenten? Pfizer? Herrlich. Die reinste Seelenmassage.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im brasilianischen Santo Andre liegen Covid-19-Patienten inmitten der Corona-Pandemie in einem Feldlazarett.

          Corona-Mutante in Brasilien : Alle 90 Sekunden ein neuer Patient

          In Brasilien steht das Gesundheitssystem vor dem Kollaps. Krankenhäuser müssen Patienten ablehnen, vor den Kliniken bilden sich Warteschlangen. Forscher publizieren alarmierende Befunde zu den Mutanten.