https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/mutmassliche-drogenhaendler-vor-dem-haftrichter-16481760.html

Nach bundesweiter Razzia : Mutmaßliche Drogenhändler in Haft oder vor dem Haftrichter

  • Aktualisiert am

Dingfest: Im Zuge der Drogenrazzia nahmen Polizisten sieben Personen fest und verhafteten acht weitere Bild: dpa

Zentnerweise Cannabis und mehrere Kilogramm Kokain sollen mittlerweile von der Polizei gestellte Drogenschmuggler vor allem in Rhein-Main verkauft haben. Zwei festgenommene mutmaßliche Dealer kommen vor den Haftrichter.

          1 Min.

          Nach der Zerschlagung eines vor allem in Hessen aktiven Drogenhändler-Rings laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Acht Menschen wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft Gießen am Montag bei einer bundesweiten Razzia verhaftet und sieben weitere festgenommen. Zwei der Festgenommenen sollten im Laufe des Tages vor einen Haftrichter in Gießen kommen. Was mit den anderen fünf geschehen soll, blieb zunächst unklar.

          Der Drogenhändler-Ring sei vor allem in Mittelhessen, aber auch in Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen tätig gewesen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. „Wir stecken noch mitten in den Ermittlungen.“

          Zentnerweise Cannabis

          In den drei Bundesländern durchsuchten die Ermittler zu Wochenbeginn 40 Wohnungen und Büros. Dabei stellten sie den Angaben zufolge neben Betäubungsmitteln unter anderem rund eine Viertelmillion Euro Bargeld, eine Maschinenpistole und einen Luxus-Sportwagen sicher.

          Gegen 45 Verdächtige wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Netzwerk soll in den vergangenen fünf Jahren Cannabis in Zentner-Mange sowie kiloweise Kokain aus Spanien und den Niederlanden eingeschmuggelt haben.

          Verkauft wurden die verbotenen Substanzen den Ermittlungen zufolge hauptsächlich im Rhein-Main-Gebiet. Der jüngste der mutmaßlichen Drogenhändler ist 19 Jahre alt, der älteste 74. Einige von ihnen sollen sich auch der Geldwäsche schuldig gemacht haben.

          Weitere Themen

          Unter der Wasseroberfläche

          Deutsches Filmmuseum : Unter der Wasseroberfläche

          Von Angst zu Lust und zurück: Die neue Ausstellung „Im Tiefenrausch“ des Deutschen Filminstituts und Filmmuseumsin Frankfurt zeigt die Faszination, die alles unter der Wasseroberfläche auf den Film ausübt - und auf Filmfans.

          Eine der tiefsten Baustellen

          U-Bahnlinie 5 in Frankfurt : Eine der tiefsten Baustellen

          Bis Ende 2025 soll die Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 ins Frankfurter Europaviertel fertig sein. Das schwierigste Stück, die 850 Meter langen Tunnelröhren vom Platz der Republik bis zur Europa-Allee, sind jetzt im Rohbau fertig.

          Topmeldungen

          Nicht mehr ganz so glänzend: Neue Tesla-Autos in der staubigen Grünheider Landschaft

          Tesla-Fabrik in Grünheide : Nicht mehr ganz so Giga

          Die Produktion stockt, die Personalsuche auch: Bei Tesla läuft es nicht rund. Jetzt formiert sich auch noch Widerstand gegen die Erweiterung des Werks, denn der Wald, der dort jetzt steht, war nie als Gewerbefläche gedacht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.