https://www.faz.net/-gzg-ag4d5

Hessentag 2023 : Hessentag 2023 unter dem Motto „Pfungstadt zieht an“

  • Aktualisiert am

Auch das Logo für den Hessentag steht nun fest. Bild: dpa

Der Wahlspruch für den 61. Hessentag steht fest. Pfungstadt möchte 50 Jahre nach dem eigenen Hessentagsdebüt eine Mischung aus Tradition und Moderne darbieten. Dafür gibt es einiges an finanzieller Unterstützung.

          1 Min.

          Der 61. Hessentag, der 2023 in Pfungstadt stattfinden soll, steht unter dem Motto: „Pfungstadt zieht an!“. Der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, stellte am Dienstag gemeinsam mit dem Pfungstadter Bürgermeister Patrick Koch das Motto der Veranstaltung und das Logo mit dem zum Magneten umfunktionierten Hufeisen und dem Hessenlöwen aus dem Stadtwappen vor. „Der Hessentag wird im Juni 2023 erneut eine Mischung aus Spaß und Information, Tradition und Moderne nach „Pungschd“ bringen – 50 Jahre nach dem Hessentagsdebüt der Stadt 1973“, sagte Wintermeyer.

          „Unser Jubiläums-Hessentag wird Pfungstadts Stadtentwicklung nachhaltig fördern und die Menschen zusammenführen“, sagte Koch zu seinen Erwartungen. Der Hessentag ist nach Angaben der Organisatoren ein Gewinn für die Städte. Er steigere das Wir-Gefühl bei den vielen Helferinnen und Helfern und sei gut fürs Image.

          Sichtbar würden vor allem die Investitionen in die Infrastruktur, die mit 6,5 Millionen Euro vom Land gefördert werden. So könnten Stadtentwicklungsprojekte realisiert werden, die schon lange geplant waren und der Stadt einen großen Modernisierungsschub geben. Für die Ausrichtung des Festes gibt es darüber hinaus eine Unterstützung von bis zu zwei Millionen Euro.

          Weitere Themen

          Wie man um die Ecke schießt Video-Seite öffnen

          Geht doch! : Wie man um die Ecke schießt

          Ecken direkt verwandeln – auf dem Fußballplatz geht das noch vergleichbar einfach. Beim Tipp-Kick braucht es viel Feingefühl. Wir verraten, wie der perfekte Schuss um die Ecke gelingt.

          Topmeldungen

          Hauptsache auffallen: 2010 posierte Sebastian Kurz im Wahlkampf für den Gemeinderat im Kampagnenvideo „Schwarz macht geil“ – auf einem schwarzen Hummer vor dem Nachtclub Moulin Rouge in Wien.

          Sebastian Kurz : Im Geilomobil zur Macht

          Seinen rasanten Aufstieg hatte Sebastian Kurz immer auch seinem Netzwerk zu verdanken. Die jungen Männer halfen ihm seit Jahren, auch bei vielen Intrigen.
          Still ruhen die Schiffe: Stau vor dem Hafen von Los Angeles. Nur eines von vielen Problemen in der Schifffahrt.

          Seefahrt : Auf den Weltmeeren ist die Hölle los

          Piraterie, gestrandete Frachter und Matrosen voller Heimweh: Die Weltmeere sind rau und Corona hat die Situation verschlimmert. Verstopfte Häfen scheinen dabei fast schon das kleinste Übel zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.