https://www.faz.net/-gzg-9dm87

Mögliche Premiere in Hessen : Gelnhausen stimmt für City-Outlet-Center

  • Aktualisiert am

Hier soll ein City-Outlet rein: ehemaliges Kaufhaus Joh Bild: Cornelia Sick

Anders als in Nordrhein-Westfalen gibt es in Hessen noch kein City-Outlet-Center. Das könnte sich nun ändern: Gelnhausen will eine solche Einrichtung. Doch Fragen bleiben.

          Hessens erstes innerstädtisches Outlet-Center kann kommen. Die Stadt Gelnhausen im Main-Kinzig-Kreis sprach sich am Mittwochabend für die Ansiedlung des Einkaufszentrums aus. Die Stadtverordneten votierten in ihrer Sitzung mit 20:17 Stimmen für das Großprojekt, das zuletzt ins Stocken geraten war.

          Nach der generellen Zustimmung für das Center soll nun als nächstes entschieden werden, welcher Investor - GRK aus Leipzig oder ITP aus München - den Zuschlag bekommt. Darüber sollen die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am 26. September abstimmen. Die Anbieter hatten Mitte August ihre Konzepte bei einem Kolloquium vorgestellt.

          Ziel: Renaissance der Innenstadt

          Bürgermeister Daniel Christian Glöckner (FDP) verspricht sich vom Outlet-Center eine Belebung des Einzelhandels und eine große Chance zur Innenstadt-Entwicklung. Das Center könne Kunden anlocken und als „Frequenzbringer“ dienen. Der Rathaus-Chef erhofft sich „eine Renaissance der Innenstadt“. Er geht davon aus, dass das Center Ende des Jahres 2020 oder Anfang 2021 öffnen könnte.

          Entstehen soll das Outlet in einem ehemaligen Kaufhaus. Die von der Stadt gekaufte Immobilie steht seit Jahren leer. Zur Verfügung steht eine Verkaufsfläche von rund 10.000 Quadratmetern. In Outlets werden Artikel zu Schnäppchenpreisen angeboten. Die Hersteller bieten B-Ware, Auslaufmodelle oder Artikel aus alten Kollektionen an.

          Die reinen Umbaukosten liegen je nach Konzept zwischen 13 und 15 Millionen Euro, wie Glöckner sagte. Hinzu kämen weitere Investitionen für Parkraum, die Beteiligung an einer Brücke und ein Verkehrsleitkonzept.

          SPD, FDP und ein Grüner dafür

          Bei der Abstimmung für das seit 2015 geplante Outlet-Center kamen die Stimmen von der SPD (16), der FDP (3) und einem Grünen. Dagegen votierten CDU (8), die Fraktion Bürger für Gelnhausen (6), Grüne (2) und eine Fraktionslose, wie Glöckner sagte.

          Während City-Oulet-Center in Hessen noch unbekannt sind, gibt es eine Art Vorbild: in Bad Münstereifel. Es wurde von regionalen Investoren angestoßen und vor vier Jahren eröffnet. Ähnlich wie das Wertheim Village in Franken oder auch die Kette TK Maxx wirbt es mit bekannten Modemarken und hohen Preisabschlägen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          AKK : Merkels Tritt in die Kniekehlen

          Für Annegret Kramp-Karrenbauer läuft es derzeit nicht gut. Selbst die Kanzlerin lässt sie aussehen, als wollte sie sagen: Sie kann es (noch) nicht.

          Zwei Appelle : Was in Hongkong passiert, sollte Europa beunruhigen

          Die Demonstrationen und Aufrufe zum Massenstreik in Hongkong gehen weiter. Die Spaltung der Gesellschaft nimmt ihren Lauf. Zwei Autoren aus Hongkong formulieren ihre Forderungen an China und die EU.

          Ärger bei Frauenfußball-WM : „Ich schäme mich zutiefst“

          Der Videobeweis sorgt bei der Fußball-WM der Frauen für viel Aufregung. Beim Spiel von Kamerun gibt es einen Streik, weinende Spielerinnen und 17 Minuten Nachspielzeit. Englands Trainer findet deutliche Worte dafür.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.