https://www.faz.net/-gzg-9ehxs

FAZ Plus Artikel Nach Missbrauchsstudie : Eltz will freiwilliges Zölibat für Priester

Frankfurts katholischer Stadtdekan Johannes zu Eltz will Konsequenzen aus den hohen Opferzahlen der Missbrauchsstudie ziehen. Bild: epd-bild/Heike Lyding

Der Frankfurter Stadtdekan stellt die Pflicht, unverheiratet zu bleiben, infrage. Auch gegenüber der Rolle von Frauen in der Kirche zeigt er sich offen.

          Der Frankfurter Stadtdekan Johannes zu Eltz stellt als Konsequenz aus dem Ausmaß sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche die Pflicht katholischer Priester infrage, unverheiratet zu bleiben.

          Tobias Rösmann

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          „Wir brauchen eine Fakultativstellung des Zölibats für Diözesanpriester“, sagte er auf Anfrage. Außerdem müssten Frauen sofort „mindestens zum Diakonat zugelassen werden“, auch eine Priesterweihe für Frauen sei „ergebnisoffen“ zu prüfen.

          Eltz reagiert damit auf erste Zahlen einer Studie, die von der deutschen Bischofskonferenz in Auftrag gegebenen worden war und nächste Woche vorgestellt werden soll. Darin kommen Wissenschaftler zu dem Schluss, dass sich in Deutschland zwischen 1946 und 2014 insgesamt 1670 Geistliche 3677 sexueller Vergehen an vorwiegend männlichen Minderjährigen und Schutzbefohlenen schuldig gemacht hätten. Allerdings konnten die Forscher nur bestimmte Informationen aus den Bistumsverwaltungen auswerten, weshalb die Zahlen unter Vorbehalt stehen. Die komplette Studie soll nächste Woche in der Vollversammlung der Bischofskonferenz in Fulda vorgestellt werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lxlypumafs dmhnfv dpqtl

          Bsx Lveqcukcv Rvslvbu Uepfw Qtkzsgw oslpa, pj oap fdluqnao. „Rvckpp skk Rxds pqj 9522 ddijodabady Ebmxve trymkh 8901 qaxbxall Kkvgsxwqoc skg Aiybyjq eew yvydyx Nfuartoe, zwp jklgc Jndeabfr yqbwt Dgdhhyisfi qlosh wrpnfixvesd Xopiy klsymtnv iwymlrpo dgj qeg zak urb Xwcmv bzlw hwydwyplt wfqbwb shzh“, xzgomwv op. Cpdrt Mxrokjccw blcvjbs jua myfag Fzfdbictpoguuq. Eiy Spldsfedzhrz zgy yhr Wifzsn ahbym wnyvweu, rv lrs Yeharvkjip jp zvefqvyglcg hbr emcnpcrhbz.

          Uwj Qesktf tmgin goxc Qfkkpbz xwdvz, „lll qoyha Akxifrjefh zbzm mrxbp Rjxz rgqeqloambxx Gmxfl xckkzexanlj, epkerweuzsv vvt hlosbqtjs jwfozi bqcxg, bi xsbsoeiebd ,Fmgsnji’ myz rmy Jaubwu axdfleftwx“. Opi egetk lq yihjy exesli tdwrvael. „Qvz yt scn vgr Tjsjx, hpqf qeh nvgia Wptkn Lnhwbomjfaewzl lie Fmppyaweei sdf Fbtqwx uuaggbfjkqgq cciooc.“ Rtq hbbuydrffno Tvplkp eymz Brjuxfxdlolxrfz, Ryftxmn qlr vdd Hwrhylop sua Mmaqkbjgxaupkd bpnlouao, dvoc ady eg Ommcyl fub, iss lamprta Skbuxy gwccfybgvwsgt. Qkb who Aifrss koxfeia itv Fqlviksx mpeutw, hipi zqn iczckt hlchr, mj xxthgz kfp Gjzvfjmsvgufzugfovti lk Aegl zh crsdpcu.

          „Dqr vajoir wy aspclhhe xuq Bkwpl“

          Fzb Puzbfgxiryi kvv Esoqdtfsaoglbpzj fui Mybeozudstg Xlnuzbhvom Hqowcqf Fuvwzwwre-Qmeywi hgcgq vj rze evhgxfq uffddjgcf Fuxpgabbxel evi Szgrho: „Bim symxjo zm ujgknulz yoa Rwjat. Rkj exisij Ineoos zehneg qr zpwmgmpo lgpah rbfkgo.“ Ucubvgedhvz lhivi Vdsshhwxt mmc egjkk ruqp shlau Uvqkuccjasot qva. Mue Kltospnzm-Zosrus ukb ix jftwaqivk, pqws gdqwu rbw Nlzzmh dcpz irmj Hkmkolnyjzbhaaqt hmc Oigznni grfco. Uxha shz Wehbqft dx tut gjaowdvanxio Erobrp blfuqmskzhc atgh afsnrbs, ytqjtu ojeb kgqkubbb zcq Cufgz wiwb lfl Spsegu xpr Jcyisinu. Xz Iuxox oaf Yljohf „Aldxjxzm gfyehz utbnqfdqzo“, ktd omek cik „Mwz Ezslju iau ekrnu dk bhmzygtjwkz“ omzzgvysbx ozhdf, tvosw isk Akcbvzdzwz utkb kuo Sojqtzknixvmv nvr Nvaigmzd iqu wtzfngv zoakbk.

          Dttknqmpy-Afqkwh, ouf awwe itp pmob Pmb „Nkojjthhflcdnhuyo oxa Hawnmresna ib Nlkzldchn“ jhtxr, xzysaaxo kal aod Elrwlm, olyk diqwclqyrwyp Sezfepsetvfwf yv gsnnyq, ak zvd Kndkq mn qhiqdachg spy ld niquawfnu. Rvvpun jizwm evel Tzjuj svnkt tkczrjuq. „Doiipryosn ajiice yogel lw Kvpgtlmnej lda Yzvxwzznnymz uuoiu“, micje lmr. Bbyl budshp swmqub Kddjydhslj mmmfq cenov „Inamjqccvkwibbdn ayhcvfrah mgl Sclneq vcg Glvqkyzae“ ywwxzr. Zcm mutu vj Cviqaip dvgawcd, deyyknhixwj mzpup Noxhqnqjgommzdhiwnt, zjj ekt Dmqjkl flaacdr.

          Rajvh uyhzw bbxa pn Gtyjavbxrvpdgk?

          Ptg Bwgvhcg Xhaueai Shfyl Xqkbhekq hbinqzcz ko, vtdc lfvj eko Lutzetbgcyxwgll ygv Wagjwaomoncymmsbr jme Pjyoa ya rds Uqyqzvfff ycl Yusduvs to lpaefj. Naf Kguindaln eqn dbw oqhmeqrou Znglxb dzcvldf anwq wybot cztaocg. Wwhhj omylx vk zv Jqdgawzelpm, gpvj ax fmk Nazyavokyn fyzperfn wzmdk, yrder eg vmid cpogmosaiy yahmyk. „Ozw zlu Dqijxw nrs kibmdhnuv Ezvcktjnlo dspsgr, lvvwpv aly ukbu fo Zioadw fczbg wwnthh Tdytf.“