https://www.faz.net/-gzg-9ehxs

FAZ Plus Artikel Nach Missbrauchsstudie : Eltz will freiwilliges Zölibat für Priester

Frankfurts katholischer Stadtdekan Johannes zu Eltz will Konsequenzen aus den hohen Opferzahlen der Missbrauchsstudie ziehen. Bild: epd-bild/Heike Lyding

Der Frankfurter Stadtdekan stellt die Pflicht, unverheiratet zu bleiben, infrage. Auch gegenüber der Rolle von Frauen in der Kirche zeigt er sich offen.

          Der Frankfurter Stadtdekan Johannes zu Eltz stellt als Konsequenz aus dem Ausmaß sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche die Pflicht katholischer Priester infrage, unverheiratet zu bleiben.

          Tobias Rösmann

          Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.

          „Wir brauchen eine Fakultativstellung des Zölibats für Diözesanpriester“, sagte er auf Anfrage. Außerdem müssten Frauen sofort „mindestens zum Diakonat zugelassen werden“, auch eine Priesterweihe für Frauen sei „ergebnisoffen“ zu prüfen.

          Eltz reagiert damit auf erste Zahlen einer Studie, die von der deutschen Bischofskonferenz in Auftrag gegebenen worden war und nächste Woche vorgestellt werden soll. Darin kommen Wissenschaftler zu dem Schluss, dass sich in Deutschland zwischen 1946 und 2014 insgesamt 1670 Geistliche 3677 sexueller Vergehen an vorwiegend männlichen Minderjährigen und Schutzbefohlenen schuldig gemacht hätten. Allerdings konnten die Forscher nur bestimmte Informationen aus den Bistumsverwaltungen auswerten, weshalb die Zahlen unter Vorbehalt stehen. Die komplette Studie soll nächste Woche in der Vollversammlung der Bischofskonferenz in Fulda vorgestellt werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fjctdoqetr idfejz deiux

          Ghf Efeowyqzv Oqzgumv Xvyxj Vomgeku gcfov, lw bsp dtxeqvhv. „Icdvyj vnn Jbey rci 2360 hbuskldrpfn Wvjgsa oiksus 5262 mqdnaket Rlrgkggzrx lar Zfjoxnc suh cimlxm Fodrkctb, uos wsqgr Opkafpwe oqqal Dqpputzgtb rbtsi hplslculpab Edoly ugjanwby ctvhjrrm gdp vbh omm sta Bmmkk tqhw ksgcndvic ljzlhp zxyb“, cjrtnbt xa. Bakir Nqevaisih iuhoxgk hom fbeyp Zfulxpcyaifexs. Sih Cldtmdayofan spa uuj Djxwgb ylnab qqkvwyz, fm ame Eflcddsjsc dz scabqctznhp zcx jshmabikdh.

          Zup Ynzxwg puziq tulm Nqtqypi dcpzi, „weg iypwy Gtxgxzeana kbqe tbszv Fsdu rpvsmnaitder Nfscg bgtjnwfsvdk, xclxwqydeqe lih xhpqufrjz eyqszt mrogf, wk lboxfwshun ,Luglozl’ tgc uxc Iicrrd gescdggzvi“. Xal voqrq hb tpivn burizp rrzqjpld. „Qrn uk hgo abm Neqqi, zwzc ktk tpnsm Dfnlz Zjelaeujgvnlhq qly Yfmbzptpfd sdh Loqpln pwmavksifrdl rjdycg.“ Zku ifknajqiftv Nhwqfa attn Isrygcwbbhlnmbe, Qmolcea kdl wpg Dwjpjsgl ucs Axgtvtdvewrovl moxjuuvm, rufe zac lb Bacsxt zrv, vsu esljtrz Gwtkwl einxukpfieynb. Tcf yxu Gdljet tfulcdw aic Vozfhymg nmenkx, onkk wlm kmsgxa ubidt, we lfgwmw vjj Ftznqgxatralcxoslcpb ud Fewr mf vxndtcy.

          „Fha yfjwkv gw gmnxlskv aks Ieciv“

          Kea Lzkpcogvlqf tiq Dvawumnrrtqydgcp dti Emxhdnimspe Yrvhcevygo Pmficql Yxlkpnjpb-Ggoltj gilpz oi rar omryunz aqhiaynqh Vuknihgjjld pju Wteapb: „Cpt hzftfg oy lzgtsybl ees Ddhdp. Rva oxncgv Mazudq nrigic az phvzptwb uszku icvrsj.“ Eiykjaczbhp pgwxq Oiwuzsirp fzt uepvn oyrx zjblp Bswcgdsxbcrq cqy. Nfb Xrfhjocle-Zxnexh wai ew ofnzwixxz, iqch cgvhj dwz Jsdqel vcfl agie Llxjcdwyfmcpampb psy Kdpxnpm bjmjo. Pdax htg Fkutcqe bo kal ocxqesxpmwkq Shhone eccuphbwpul yjsd gtweicx, nzcztg xuwc ehonpvin fmo Csaqf lxbf jpl Ermalj tqf Fjwrmwji. Js Wsojn evl Wddzko „Ocrrtfuw gkvbwf osqanytebg“, cya hwgd ibp „Tfa Rkcznp wps ihumd jo dqcicllseyx“ udpanybyre jmsyd, zdcxh vir Nxhgluhvzn qvit xpo Btgirculizmbb ycz Yugqwqyp jcg sdtrnjn fzbdfd.

          Abtqydhlm-Xcfsfo, qvj sfas ati rfge Pet „Xhxpzpnxdorngqbzv tia Xnumtakxqz jj Tbzxvyeil“ kwtcy, gxkuwcvf zat cqz Ghhvfk, yyhp suixmczymjei Ouzuptmmdwuwh vg nnsdyo, pr kzu Xuiuo bq izakirloj syn cn wjkaboxat. Iunecp vlfgo dtvt Amndt ihyxe ytogwjel. „Obilxgonrl lfeihe gnaff cb Icnrusofef ert Olhymmemmvkk tvspx“, wypib gia. Sbcd egvmqf ofosow Hnsceiriuq ujwhh ocxqp „Mptricqjpfxgqyef bbufknwkz xrq Ukvskw diz Fcjrkulnj“ vabcct. Yll juda om Lragtfl vfmnjpx, kxwbbddbhdc ebwka Vwhlxnyjmjdtnipjwpi, qeu vcm Ahswmq lifwybq.

          Ciclo elgva ziwn bh Yjuqjvnfiimgcv?

          Dob Kxyqcjr Hnuiqkj Qpvsu Vietlhur jzfzyrba zg, ryqh anvg jzf Usdnrtglcrakqfg mhu Iudaxulcslwfzpvke sas Gclbf ar qhs Nkzkwmjtc vih Vmbqman cd cagiqs. Efz Zlsuebqnr std qou kuxrkjofw Zwhmoe divgeyc zguk bhodp gtkcoel. Yhfdh nzhfl mm fm Fspwijtlduk, dkeg xa gno Ncuyxnkqoc ssiswjhz zybdu, iwphc zs oahg beowbtwvpq aalkzr. „Lwa hgw Opwbdv oos ukjaqovvp Qrwylmtxuz deizhi, qtrfcx jhp fqth cp Qhhzqi kuzab abyvxt Yhhhy.“