https://www.faz.net/-gzg-acyyq

Strafverfahren gegen Unbekannt : Mineralölhaltige Substanz im Hafen Offenbach

Gesperrt: Ein Flatterband der Polizei hängt am Hafengebiet von Offenbach Bild: dpa

Sie ist etwa 70 Meter lang, 280 Meter breit und riecht leicht: Im Offenbacher Hafen ist eine ölige Masse im Wasser entdeckt worden. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

          1 Min.

          Im Offenbacher Hafen ist eine ölige Verschmutzung von 70 Meter Breite und 280 Meter Länge entdeckt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatten Anwohner am Montagabend die Wasserschutzpolizei alarmiert. Diese stellte eine „mineralölhaltige Substanz“ auf der gesamten Hafenbreite auf der Wasseroberfläche zwischen der Fahrzeug- und der Fußgängerbrücke fest. Um die gesamte Ausdehnung zu erfassen, wurde ein Hubschrauber eingesetzt.

          Jochen Remmert
          Flughafenredakteur und Korrespondent Rhein-Main-Süd.

          Die Verunreinigung hatte den Angaben zufolge einen leichten Geruch. Feuerwehr und Wasserschutzpolizei überprüften die Sportboote an der Steganlage sowie weiterer Kleinfahrzeuge an der Hafeneinfahrt, fanden aber keine Hinweise auf die Ursache der Verschmutzung.

          Zeugen gaben an, dass schon am Montag gegen 16 Uhr eine Verunreinigung zu sehen gewesen sei. Es wurde ein Strafverfahren gegen Unbekannt eingeleitet, wie die Polizei weiter mitteilt. Sie nimmt unter 069/943459 0 Hinweise entgegen.

          Weitere Themen

          Balance zwischen Umweltschutz und Tourismus

          Hessischer Spessart : Balance zwischen Umweltschutz und Tourismus

          Der hessische Spessart soll Hessens erstes „Nachhaltiges Reiseziel“ werden. Nicht nur als Erholungsraum soll das Gebiet ausgebaut werden, vielmehr sollen Konflikte zwischen Bürgern und Touristen geschlichtet werden.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.