https://www.faz.net/-gzg-a44ld

Auf Autobahnen : Hessen weitet Überholverbote für Lastwagen aus

  • Aktualisiert am

Die neuen Überholverbote gelten für Lastwagen ab 3,5 Tonnen. Bild: dpa

Auf 570 der rund 1000 Autobahnkilometer in Hessen gilt nun ein dauerhaftes oder verkehrsabhängiges Überholverbot für Lastwagen. Damit will das Land den Autoverkehr sicherer und flüssiger machen.

          1 Min.

          Hessen weitet die Lkw-Überholverbote auf den Autobahnen im Land deutlich aus. Die neuen Regelungen gelten vor allem an Steigungs- und Gefällstrecken sowie Abschnitten, bei denen es viele Unfälle gegeben habe, teilte Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Dienstag in Wiesbaden mit. Damit gelte nun auf 570 der rund 1000 Autobahnkilometer in Hessen ein dauerhaftes oder verkehrsabhängiges Überholverbot für Lastwagen ab 3,5 Tonnen.

          „Störungen führen zu Staus, und Staus führen zu unnötigen Belastungen und sogar zu Unfällen“, erklärte der Minister die Maßnahme mit Verweis auf den zunehmenden Schwerlastverkehr. „Unser Ziel ist ein flüssiger und sicherer Autoverkehr.“ Bislang waren in Hessen 480 Autobahnkilometer mit Überholverboten für Lkw belegt, 280 Kilometer davon verkehrsabhängig.

          Die neuen Abschnitte liegen nach Angaben des Verkehrsministeriums an der A4 (Kirchheimer Dreieck bis Bad Hersfeld), der A5 (Hattenbacher Dreieck bis Reiskirchener Dreieck) sowie auf den Autobahnen A45, A60, A66, A67 und der A661. Weitere Abschnitte mit Lkw-Überholverboten sollen auf der A7, der A45 und der A480 mit einer Gesamtlänge von 40 Kilometern nach dem Ende aktueller Baumaßnahmen folgen.

          Weitere Themen

          Viele Lokale kurz vor der Insolvenz

          Folgen der Corona-Krise : Viele Lokale kurz vor der Insolvenz

          Wegen der Corona-Krise sind viele Gastronomiebetriebe in Hessen insolvenzgefährdet. Im Bundesländer-Vergleich geht es Gastronomen in Hessen dennoch vergleichsweise gut, wie eine eine Studie zeigt.

          Topmeldungen

          Eine Frau mit einer Packung Eier – im Hintergrund das Kapitol in Havanna

          Corona-Krise auf Kuba : Schlimmer als die Pandemie

          In Kuba setzt die Regierung strenge Maßnahmen gegen Corona ein. Noch härter als die Pandemie trifft die Menschen jedoch die Lebensmittelkrise. Das Land schlittert in eine immer schwierigere Situation.
          Wahlkämpferisch: Donald und Melania Trump am Freitag bei einer Veranstaltung in Tampa, Florida.

          Wahl in Amerika : Gespaltene Staaten

          Aus dem zivilisierten Wettstreit um die politische Macht zwischen Rot und Blau ist in den Vereinigten Staaten ein radikaler Kampf um alles oder nichts geworden; das liegt nicht nur an Donald Trump. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.