https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/mehr-psychische-erkrankungen-in-der-krise-16899183.html

Gießener Studie : Mehr psychische Erkrankungen in der Krise

Gelitten: In der Lockdown-Phase traten laut Studie vor allem depressive Zustände auf sowie starke Gesundheitsangst, Panikattacken und Zwangssymptome Bild: Picture-Alliance

Viele Menschen haben seelisch deutlich unter den Lockdown-Folgen gelitten. Das zeigt eine Studie Gießener und Hamburger Forscher. Rund die Hälfte der Teilnehmer zeigte Symptome mindestens einer psychischen Krankheit.

          1 Min.

          Die Corona-Pandemie und der damit verbundene Stillstand des öffentlichen Lebens haben vielen Menschen seelisch stark zugesetzt. Das bestätigen die Ergebnisse einer Studie von Psychologen der Uni Gießen und der Medical School Hamburg. Die Forscher hatten von Ende März bis Anfang April rund 1000 Personen aus der Allgemeinbevölkerung befragt. Sie sollten angeben, wie sie sich in den ersten Wochen des Lockdowns verhielten und wie sie versucht haben, die Situation emotional zu verarbeiten.

          Sascha Zoske
          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Rund die Hälfte der Teilnehmer zeigte Symptome mindestens einer psychischen Krankheit. Außer depressiven Zuständen traten besonders häufig starke Gesundheitsangst, Panikattacken und Zwangssymptome wie ständiges Händewaschen auf. Die Furcht vor Ansteckung war dabei oft mit einem sozialen Rückzug verbunden, der über die Einhaltung der angeordneten Kontaktbeschränkungen weit hinausging. Wer von solchen Ängsten gequält wurde, neigte auch dazu, mehr Vorräte zu horten.

          Mit der Krise besser zurecht kamen erwartungsgemäß Menschen, die Merkmale einer hohen Resilienz aufwiesen – also einer ausgeprägten Widerstandsfähigkeit gegen seelische Belastungen. Auch Befragte, die sich nach eigenen Angaben auf das Positive im Leben konzentrieren, zeigten seltener Anzeichen einer psychischen Störung. Aisha Munk, Erstautorin der Studie, meint: „Diese Strategie kann man lernen.“

          Weitere Themen

          Polizei ohne Präsident

          Heute in Rhein-Main : Polizei ohne Präsident

          Noch wenige Stunden bis zum Anpfiff in Sevilla. Frankfurt sucht einen neuen Polizeipräsidenten. Und außerdem wird 2023 der 175. Jahrestag der Frankfurter Nationalversammlung gefeiert. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Leben in der Blase: Putin bei einem Treffen der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit am Montag im Kreml

          Russische Geheimdienste : Putins fatale Echokammer

          „Mariupol in drei Tagen einnehmen, Kiew in fünf“: Eine Recherche zeichnet nach, wie groß in Russlands Geheimdiensten die Wut ist – auf jene Kollegen, die Putin mit gefälligen Informationen in den Ukrainekrieg ziehen ließen.

          F.A.Z. exklusiv : So will die Ampel den Bundestag verkleinern

          736 Abgeordnete hat der Bundestag, 138 mehr als vorgesehen. Doch Überhangmandate verzerren den Wählerwillen, sagen die Obleute von SPD, FDP und Grünen. In diesem Gastbeitrag legen sie dar, wie die Ampel das Wahlrecht ändern will.
          Aufgegeben: Ukrainische Kämpfer tragen einen Verwundeten vom „Asowstal“-Gelände.

          „Asowstal“-Kämpfer : Die Helden der Ukraine in Moskaus Fängen

          Die Ukraine hofft auf den Austausch der Kämpfer vom „Asowstal“-Gelände. Doch Moskaus Propaganda hat offenbar andere Pläne – die Ideen reichen bis hin zu einem großen Prozess gegen die ukrainischen „Nazis“.
          Die Mehrheit der Libanesen lehnt die Dominanz seiner Organisation ab: Hizbullah-Anführer Hassan Nasrallah zierte viele Wahlplakate.

          Wahl im Libanon : Ein Dämpfer für das Machtkartell

          Die Hizbullah verliert die Mehrheit im Parlament, und auch andere etablierte Kräfte erleiden bei den Wahlen im Libanon Verluste. Vor allem die Jungen haben offenbar genug von Klientelismus und Korruption.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis