https://www.faz.net/-gzg-8wad2

Wieder Prügelei in Hanau : Passant bei Massenschlägerei schwer verletzt

  • Aktualisiert am

Freiheitsplatz in Hanau: Immer wieder kommt es hier zu Streitigkeiten und Schlägereien. Bild: Rainer Wohlfahrt

In Hanau ist es zu einer Prügelei zwischen Jugendlichen gekommen. Dabei ist ein unbeteiligter Mann schwer verletzt worden. Es ist nicht der erste solche Vorfall in dieser Region.

          1 Min.

          Bei einer Massenschlägerei ist in Hanau ein unbeteiligter Mann schwer verletzt worden. Etwa 30 Jugendliche hatten sich in der Nacht zum Samstag eine Auseinandersetzung in der Innenstadt geliefert, wie die Polizei mitteilte. Laut Zeugenaussagen soll es sich bei der Gruppe um Ausländer gehandelt haben. Der 38 Jahre alte Mann aus Bruchköbel (Main-Kinzig-Kreis) geriet zwischen die Fronten und wurde von mehreren Schlägen verletzt.

          Polizeistreifen beendeten die Auseinandersetzung und kontrollierten mehrere Beteiligte. Der Achtunddreißigjährige wurde in eine Augenklinik gebracht. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Die Hintergründe zu der Schlägerei waren auch am Sonntag noch unklar.

          In jüngster Zeit waren in der Region wiederholt größere gewaltbereite Gruppen aufeinander losgegangen. In Gelnhausen gerieten vor zwei Wochen etwa 100 Jugendliche aneinander, von denen 30 aus Hanau angereist waren. Eine Woche zuvor hatte sich eine Auseinandersetzung zwischen 150 jungen Männern im Hanauer Schlossgarten angebahnt. Der Polizei war es gelungen, immer wieder aufflammende Aggressionen zwischen den Parteien zu unterbinden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Arbeiten schon lange erfolgreich zusammen: der CDU-Vorsitzende Armin Laschet (links) und Nathanael Liminski (rechts)

          CDU-Vorsitzender : Laschets Vertraute

          Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident ist jetzt Bundesvorsitzender der CDU – und hat noch einiges vor. Auf wessen Rat hört er?
          Wer suchte den Kontakt zum Gesundheitsminister? Jens Spahn vergangene Woche im Bundestag

          Konsequenzen aus Masken-Affäre : Ein Kodex und Spahns heikle Liste

          Mit Verhaltensregeln und einem „Sanktionsregime“ will die Unionsfraktion auf die Vorwürfe gegen Nikolas Löbel und Georg Nüßlein reagieren. Für Unruhe könnte eine Ankündigung des Gesundheitsministers sorgen.
          Britische Zeitungen am Tag nach dem Interview.

          Harry und Meghan : Rassismus bei den Royals?

          Eine familiäre Seifenoper hat sich in eine kleine Staatsaffäre verwandelt. Wenn sich sogar Boris Johnson äußern muss, wurde tatsächlich eine „Atombombe gezündet“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.