https://www.faz.net/-gzg-a0aia

Corona-Schutz oder Überfall? : Maskierter Mann löst Polizeieinsatz aus

  • Aktualisiert am

Der Gastronom vermutete einen drohenden Überfall und alarmierte die Polizei. (Symbolbild) Bild: dpa

Ein Unbekannter zieht sich auf der Straße vor einer Shisha-Bar eine Sturmhaube über, der Besitzer alarmiert die Polizei und flüchtet mit seinen Gästen. Hinter dem Verhalten des Mannes könnten aber auch ganz andere Gründe als ein Überfall stecken.

          1 Min.

          Weil sich ein Mann auf der Straße eine Sturmhaube übergezogen hat, hat der Besitzer einer Shisha-Bar im hessischen Gießen die Polizei alarmiert. Laut Polizeiangaben hatte der Besitzer der Shisha-Bar gesehen, dass der zunächst unmaskierte Mann Handschuhe trug und in seinem Rucksack „wühlte“. Der Gastronom vermutete einen drohenden Überfall und flüchtete geistesgegenwärtig mit seinen Gästen durch den Hinterausgang, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

          Obwohl mehrere Streifen sofort die Straße absuchten, fehlte von dem Unbekannten jede Spur. Wie die Polizei mitteilte, ergab die Auswertung der Videoüberwachung, dass im Zeitraum zwischen der Evakuierung der Bar und dem Eintreffen der Polizei niemand die Shisha-Bar betrat.

          Die Ermittler schließen daher nicht aus, dass sich der Mann die Maske am Montagabend lediglich pflichtschuldig zum Schutz vor dem Coronavirus angezogen haben könnte, dann in den nahenden Linienbus einstieg und ahnungslos davonfuhr.

          Um das Geschehen aufzuklären, sucht die Polizei nach dem Unbekannten. Polizeiangaben zufolge ist der Mann ungefähr 180 Zentimeter groß, von kräftiger Statur, trägt einen Drei-Tage-Bart und hat eine Glatze. Der Unbekannte trug ein schwarzes T-Shirt mit Amerika-Aufdruck, einen schwarzen Rucksack, eine schwarze kurze Hose und weiße Turnschuhe. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

          Weitere Themen

          Zum ersten Mal auf dem neuen alten Goetheturm Video-Seite öffnen

          Wahrzeichen steht wieder : Zum ersten Mal auf dem neuen alten Goetheturm

          Er erstrahlt fast wieder in seinem alten Glanz - der Frankfurter Goetheturm. Und gäbe es Corona nicht, würde Frankfurt dieses Wochenende zu einer Eröffnungsfeier einladen. Zumindest ein kleiner Kreis konnte das Wahrzeichen am Freitag schon mal genauer in Augenschein nehmen.

          Neue Corona-Regeln auch in Hessen

          F.A.Z.-Hauptwache : Neue Corona-Regeln auch in Hessen

          Ab Mittwoch soll der Verkehr wieder rollen, für Feiern gelten in Hessen neue Vorschriften, und die Alte Oper ist abermals „Opernhaus des Jahres“. Das und was sonst noch wichtig ist heute in Rhein-Main, steht in der F.A.Z.-Hauptwache.

          Topmeldungen

          Muss das sein? Hochzeitsfeier in Berlin - wenigstens unter freiem Himmel.

          Streiks und Corona-Ausbreitung : Geht’s noch?

          Nicht nur die Warnstreiks von Verdi lassen Corona-Appelle vom Frühjahr wie hohles Pathos erscheinen. Auch das asoziale Verhalten auf Privatfeiern gehört dazu. Der Staat reagiert darauf zu zögerlich.

          Biden und Trump im TV-Duell : Wovor sich Profi-Anleger fürchten

          Donald Trump und Joe Biden, die beiden Kandidaten für die anstehende amerikanische Präsidentschaftswahl, treffen in der Nacht in ihrem ersten Fernsehduell aufeinander. Auch für die Börse ist es das beherrschende Thema.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.