https://www.faz.net/-gzg-9nvvp

Sperrung für Lastwagen : Marode Salzbachtalbrücke sorgt wieder für Geduldsprobe

  • Aktualisiert am

Baustelle: Weil die Salzbachtalbrücke schadhaft ist, muss sie saniert werden - der Verkehr staut sich wieder Richtung Frankfurt Bild: dpa

Wegen Schäden an der Salzbachtalbrücke nahe Wiesbaden steht gen Frankfurt nur eine Spur zur Verfügung. Für größere Lastwagen ist der Abschnitt derzeit tabu. Die Folge sind lange Staus - auch auf Zubringerstraßen.

          Auf der A66 zwischen den Wiesbadener Anschlussstellen Biebrich und Mainzer Straße brauchen Verkehrsteilnehmer viel Geduld. Gleiches gilt für jene, die von der B42 aus dem Rheingau auf die Autobahn nach Frankfurt wollen. Dort staut sich der Verkehr schon seit den Morgenstunden über mehrere Kilometer. Der Grund: Lastwagen ab 7,5 Tonnen dürfen seit Freitagnachmittag die Salzbachtalbrücke auf der A66 nicht mehr in Richtung Frankfurt befahren.

          Die Polizei kontrolliert, dass diese Vorgabe eingehalten wird, wie es heißt. Umleitungen sind am Schiersteiner Kreuz ausgewiesen. Laut Staumelder des Hessischen Rundfunks müssen Verkehrsteilnehmer etwa 45 Minuten mehr einplanen, um nach Norden voran zu kommen.

          Autofahrer können die Brücke weiter nutzen, in Fahrtrichtung Frankfurt jedoch nur noch auf einer Spur, wie Hessen Mobil mitteilte. Messinstrumente hätten an der betroffenen Brückenhälfte zuletzt Auffälligkeiten gemeldet. Bei einer Überprüfung vor Ort habe sich ein Gutachter für die Lastwagen-Sperrung ausgesprochen.

          Insgesamt drei Fahrstreifen

          Dieser Schritt sei zeitlich begrenzt, da der Verkehr im Laufe des Sommers komplett auf die andere Brückenhälfte verlegt werden soll, auf der dann insgesamt drei Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Umleitungen sind über die Autobahnen 643, 60 und 67 eingerichtet.

          Bei Bauarbeiten an der Salzbachtalbrücke waren im Winter schwere Baufehler gemacht worden, so dass die Zahl der Fahrstreifen aus Sicherheitsgründen reduziert wurde. Die von der Lastwagen-Sperrung betroffene Brückenhälfte soll im Laufe des Jahres abgebrochen und an gleicher Stelle neu gebaut werden.

          Weitere Themen

          Die Hälfte ist geschafft

          Sanierung der U-Bahn : Die Hälfte ist geschafft

          Noch drei Wochen, dann fahren die U-Bahnen auf der A-Linie wieder. Fünf Jahrzehnte nach Eröffnung der Strecke ist eine grundlegende Erneuerung unverzichtbar.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.