https://www.faz.net/-gzg-a4t84

Blaulicht in Rhein-Main : Mann angeschossen und gefesselt – Beifahrer bei Unfall getötet

  • Aktualisiert am

Fixiert: Mit einem Kabelbinder wie diesem hier haben Unbekannte einen Mann in Hanau gefesselt Bild: Maria Irl

Von zwei Maskierten ist ein Endfünfziger in Hanau nach eigenen Worten angegriffen und verletzt worden. Passanten fanden den Gefesselten mit einer Schusswunde im Knie. In Selters ist ein Beifahrer bei einem Unfall ums Leben gekommen.

          1 Min.

          Hanau Ein Mann ist in Hanau wohl brutal überfallen und dabei angeschossen worden. Ein Fußgänger fand den verletzten 57 Jahre alten Mann an Händen und Füßen gefesselt am frühen Sonntagmorgen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Polizei gegenüber sagte der Mann, er sei von zwei maskierten Männern angegriffen worden. Die Angreifer hätten ihm unter anderem Geld und Handy geraubt. Einer der beiden habe außerdem einen Schuss abgegeben, der den Mann ins Knie getroffen habe, hieß es.

          Der andere habe zudem mit einem Elektroschocker auf den am Boden liegenden Mann eingewirkt. Die Angreifer fesselten ihr Opfer mit Kabelbindern und Klebeband, ehe sie flüchteten. Das Opfer musste demnach in einem Krankenhaus operiert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen.

          Selters Bei einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos im Landkreis Limburg-Weilburg ist am Montagmorgen ein 51 Jahre alter Mann gestorben. Bei Selters war eine 35 Jahre alte Frau auf der Bundesstraße 8 mit ihrem Wagen ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei mitteilte. Ihr Auto krachte laut Polizei mit dem entgegenkommenden Wagen eines 66 Jahre alten Mannes zusammen, dessen Beifahrer tödlich verletzt wurde. Die 35 Jahre alte Fahrerin wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik geflogen. Auch der Rentner wurde laut Polizei verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

          Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ermittelt nun die Polizei. Auch ein Sachverständiger sei hinzugezogen worden, hieß es. Ein Hubschrauber habe zudem Luftaufnahmen von der Unfallstelle gemacht. Die B8 war den Angaben zufolge für mehrere Stunden voll gesperrt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wollen keine Spaltung: Biden und Harris am 1. Dezember in Wilmington

          Joe Biden gegen Spaltung : Die Botschaft lautet Zuversicht

          Biden glaubt, dass Kompromisse zwischen Demokraten und Republikanern möglich sind – trotz aller Polarisierung. Ein Einlenken beim Abzug der Soldaten aus Deutschland scheint ein erstes Zeichen dafür zu sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.