https://www.faz.net/-gzg-aam2t

Sicherheitslücken gefunden : Wie die Luca-App von Angreifern missbraucht werden könnte

Effektiv: Mit der Luca-App lassen sich Infektionen nachvollziehen. Bild: Picture-Alliance

Immer öfter wird die Luca-App zum Registrieren und Nachverfolgen von Kontakten eingesetzt. Forscher der TU Darmstadt haben sie auf Schwachstellen untersucht.

          1 Min.

          Die Luca-App zum Nachverfolgen von Kontakten ist grundsätzlich ein sinnvolles Hilfsmittel, um die Pandemie zu bekämpfen. Allerdings hat auch sie Schwachstellen, die einen Missbrauch möglich machen und von kriminellen Angreifern attackiert werden können: Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler des Fachgebiets Systemsicherheit der TU Darmstadt.

          Sascha Zoske
          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Die Forscher entwerfen in einem Blog-Beitrag zwei Szenarien für Attacken. Zum einen könnte die App genutzt werden, um eine beliebige Anzahl falscher Gäste zu registrieren, die vermeintlich in einem Laden eingekauft oder ein Lokal besucht haben. Sobald eine Infektion gemeldet würde, bekämen die Gesundheitsbehörden Zugriff auf alle Kontakte - einschließlich der erfundenen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Windräder in Hessen

          CO2-Reduktion : Die Klimawahl

          Union und SPD verschärfen die Klimaziele. Aber um die eigentlichen Fragen drücken sie sich herum. Wo etwa sollen neue Stromleitungen entstehen und wie stark steigt der CO2-Preis?
          Am Ende der Welt: der Checkpoint Kalanchak zur Krim

          Russlands Okkupation : Kein Wasser für die Krim

          Im Donbass wird fast täglich geschossen, um die Krim aber ist es ruhig. Welche Ziele Russland hier verfolgt, verrät ein Blick auf das Asowsche Meer. Eine Reise im Süden der Ukraine.
          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.