https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/lorsbach-und-marxheim-die-stadtteile-fuehlen-sich-vernachlaessigt-17209919.html

Lorsbach und Marxheim : Die Stadtteile fühlen sich vernachlässigt

Umrahmt: Nach der Umgestaltung soll der Kellereiplatz mit dem Chinon Center (rechts) rundum bebaut sein. Bild: Luftbild: Stadt Hofheim/Ramin Mo

Die Kooperation in Hofheim hat zwar einiges in der Innenstadt erreicht. Doch nun drängen Bürgerinitiativen aus Lorsbach und Marxheim ins Kommunalparlament, um ihren Interessen mehr Gewicht zu verleihen.

          4 Min.

          Es hat lange gedauert, bis CDU, SPD, FDP und Freie Wähler nach der vorigen Kommunalwahl ihr Bündnis für die Hofheimer Stadtverordnetenversammlung geschmiedet hatten. Kaum einer der politischen Beobachter in der Kreisstadt des Main-Taunus-Kreises räumte im Jahr 2016 dieser Kooperation eine lange Lebensdauer ein. Doch die ungleichen Partner überdauerten nicht nur die Bürgermeisterwahl, sondern standen die gesamte Wahlperiode geräuschlos und reibungsarm zusammen. Der Bau der Stadtbibliothek wurde vorangetrieben und erste Ideen für die Errichtung eines Hotels auf dem Gelände des Altbaus der Bücherei an der Elisabethenstraße entwickelt. Der Abschluss der Innenstadtentwicklung ist nun in Sicht. Der Kellereiplatz wird dann von dem gegenüberliegenden Chinon Center eingerahmt sein und damit endlich der Bezeichnung „Platz“ gerecht.

          Heike Lattka
          Korrespondentin der Rhein-Main-Zeitung für den Main-Taunus-Kreis.

          Doch der Aufwand für die fußläufige Verbindung zwischen altem und neuem Hofheim zollt auch Tribute. Die Stadtteile fühlen sich seit Jahren vernachlässigt. Vielleicht richteten die treibenden Kräfte dieser Entwicklung, CDU und SPD, den Blick im vergangenen Jahrzehnt zu intensiv auf die Kernstadt. Deshalb drängen nun wieder zwei Wählergruppen aus den Ortsteilen in die Stadtverordnetenversammlung, die dann abermals neun Fraktionen zählen wird.

          Kritik an Marxheim ll/„Römerwiesen“

          Zwar präsentiert sich Bürgermeister Christian Vogt (CDU), immerhin in jungen Jahren einmal Wallauer Ortsvorsteher, gerne als Mann der Stadtteile – aber punkten könnte er nur mit Taten, dafür fehlte ihm bisher jedoch die Zeit. Nur die Ländcheshalle in Wallau steht nach immensen Kostenexplosionen endlich vor ihrer Fertigstellung. In der Folge zieht sich die Wallauer Wählergemeinschaft, vor vier Jahren mit 60 Prozent Zustimmung in dem Stadtteil gewählt, aus der Stadtverordnetenversammlung zurück.

          Auch vor der Kommunalwahl 2021 gelingt es den Hofheimer Parteien von links bis rechts jedoch nicht, die Kritik der Anwohner wegen des geplanten neuen Stadtteils Marxheim II/„Römerwiesen“ aufzufangen. Zugegeben, die Aufgabe ist kniffelig. Mit der stark befahrenen Rheingaustraße leidet gerade Marxheim besonders unter dem Individualverkehr. Dass es in Verlängerung der Frankfurter Straße bis zum Hochfeld gegenüber dem Landratsamt weiteren Wohnungsbau geben soll, bedarf einer besonders sorgfältigen Vermittlung und Planung.

          Die Grünen nennen den neuen Stadtteil in ihrem Wahlprogramm „eine schwierige Option“ und verlangen den Nachweis von 35 Prozent sozial geförderten Wohnungen und eine konkrete Bedarfsermittlung vor Planung des Quartiers. Radikalverweigerer gegen das Vorhaben gibt es aber im Parlament derzeit nicht. Diese Lücke wollen die Vertreter einer Bürgerinitiative aus dem Stadtteil schließen. Sie drängen als Wählergemeinschaft „Wir für Marxheim“ mit geradezu fundamentalistisch grünen Vorstellungen in die Stadtverordnetenversammlung. Die beiden WfM-Vertreter wollen Menschen erklären, dass der Kampf gegen den Klimawandel damit beginnt, die Versiegelung weiterer Flächen in Marxheim zu verhindern. Aber auch für die SPD steht in ihrem Wahlprogramm die Realisierung des Aktionsplans Klimaschutz ganz oben. Die neben der CDU mit dem Ersten Stadtrat Bernhard Köppler einzige Fraktion mit einem hauptamtlichen Vertreter im Magistrat setzt zudem weiter auf die Schärfung ihres sozialen Profils. Damit hält die SPD den Kurs der früheren Bürgermeisterin Gisela Stang (SPD).

          Weitere Themen

          Polizei ohne Präsident

          Heute in Rhein-Main : Polizei ohne Präsident

          Noch wenige Stunden bis zum Anpfiff in Sevilla. Frankfurt sucht einen neuen Polizeipräsidenten. Und außerdem wird 2023 der 175. Jahrestag der Frankfurter Nationalversammlung gefeiert. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.

          Topmeldungen

          Leben in der Blase: Putin bei einem Treffen der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit am Montag im Kreml

          Russische Geheimdienste : Putins fatale Echokammer

          „Mariupol in drei Tagen einnehmen, Kiew in fünf“: Eine Recherche zeichnet nach, wie groß in Russlands Geheimdiensten die Wut ist – auf jene Kollegen, die Putin mit gefälligen Informationen in den Ukrainekrieg ziehen ließen.

          F.A.Z. exklusiv : So will die Ampel den Bundestag verkleinern

          736 Abgeordnete hat der Bundestag, 138 mehr als vorgesehen. Doch Überhangmandate verzerren den Wählerwillen, sagen die Obleute von SPD, FDP und Grünen. In diesem Gastbeitrag legen sie dar, wie die Ampel das Wahlrecht ändern will.
          Aufgegeben: Ukrainische Kämpfer tragen einen Verwundeten vom „Asowstal“-Gelände.

          „Asowstal“-Kämpfer : Die Helden der Ukraine in Moskaus Fängen

          Die Ukraine hofft auf den Austausch der Kämpfer vom „Asowstal“-Gelände. Doch Moskaus Propaganda hat offenbar andere Pläne – die Ideen reichen bis hin zu einem großen Prozess gegen die ukrainischen „Nazis“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Frankfurt Jobs
          Jobs in Frankfurt finden
          Immobilienmarkt
          Immobilien kaufen, mieten und anbieten
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis