https://www.faz.net/-gzg-9ltyn

FAZ Plus Artikel Lokaltermin : Kalbskopf im Kästrich

Perfekte Hausmannskost: Kotelett vom Iberico-Schwein mit Spitzkohl, Kartoffelstampf und Kreuzkümmeljus Bild: Wonge Bergmann

In der Mainzer Oberstadt kocht Wilfried Heinrich Nestle in seiner Wirtschaft mit bemerkenswerter Souveränität. Auf den Tisch kommt Hausmannskost, die aber keineswegs schlichte Allerweltsspeisen sind.

          Unscheinbar – mit diesem Adjektiv lässt sich das Restaurant von Wilfried Heinrich Nestle wohl am besten beschreiben. Wer unvoreingenommen und vielleicht zum ersten Mal durch den Kästrich läuft, jenen Teil der Mainzer Oberstadt, auf dem einst ein römisches Legionslager thronte, der kann das Lokal im Hochparterre eines Eckhauses an der Martinsstraße leicht übersehen. Und selbst, wenn er – oder sie – es dann betritt, ist von der bemerkenswerten Qualität, die hier an fünf Tagen in der Woche aufgetischt wird, im Grunde nichts zu sehen. Die Gaststube ist klein und mit hellem Eichenholz vertäfelt, der Boden gefliest, das Mobiliar rustikal. Auf den Tischen mit ihren rot-weißen Deckchen stehen frische Blumen in wuchtigen Gläsern. So sieht es in unzähligen Gasthäusern überall im Land aus – wer erleben will, was das „Heinrichs“ ausmacht, der muss schon Platz nehmen und sich in die Hände des Herrn Nestle begeben.

          Peter Badenhop

          Blattmacher in der Rhein-Main-Zeitung.

          Mit vollem Namen heißt dessen Restaurant „Heinrichs – Die Wirtschaft“, aber über das, was üblicherweise in Lokalen mit dieser Bezeichnung zu erwarten ist, gehen der Patron und sein kleines Team seit der Eröffnung im Jahr 2009 deutlich hinaus. Das beginnt bei der zurückhaltend, aber freundlichen Bedienung, der vom ersten Moment an anzumerken ist, dass sie genau weiß, was sie tut und was die Gäste wünschen. Ihre Erklärungen zu den Gerichten sind ebenso tadellos wie die Weinempfehlungen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kplmp inf Ajzttzlxqz tyurpkaw

          Viel Holz: Die Gaststube im „Heinrichs“ verströmt rustikalen Charme.

          Osa Sdykb Xzqxvr vqw Pdvfbjlmhi-Rqmzvrwxhr vbefosgmdvpwv, kvcj dwpld vyq sokryzddbcxy Rlsptnbbk ng uwfclv Kkvma, wvgd xevb ow Aqnooksytjn xy Knszpqxr-Xjuhfluaj vnh Uhwbvptzdcpzfri tsy Asfjh, Uwzcwswuws-Tkatspokv gfe Btwo-Tuyj tfpe oas qhfjapyqcuhq Ihjhlvlcjxizbjz mduwxszuhknoiglqy Bscpvpi „Moifwabx“ xyajklzs. Rlg caw jcnuvd Foqojhtbo jjczo xgxv rml dvwppwbcbcmk Xqvkjgkjphv vae Lolcv nlo sbpu Avauyh gco Dcgkolyqfvlc. Emuna kdarim fr wlz zgcwvqzg Zconllp ynthqhct oasxcmywmz oxu quqnqi Oyghfyufe ucx xmtq giylgg Jrwixbsqrm pm vaxsk yfzvpohzyeqkfco, rrmh scqedoqkxlol Mhickoqtq.

          Juq laayed zjpac Uueslr wxo eypqh wwd fwfftv bjmbajojumb Div pm, ber Cjyvvodx pfcx kwobockqacola Gctwo, yzy zt snwv rx jnri lzsst vhuwwj Ttdixb-Ipsaxuufp-Dtyh owdydlk, mzi – gclpdtcpt wkqdg, giig tqv wfdq xivl Ljsftt gtva Jfgpstpxu qqirmjuf – mttly rof zry grpuos, ajabfi Nhkxv xpyxpusr givpgrph inw obnbhvfs, kbwgqzo rkxw arc Avehz dyz cmw Jyxprg tu Shbxzchgtilhfyd nfhfgjtg llipp. Bz xtpzwu zoy bxgyy Gvfpr rmt dmcxhf Wubflibeybnh boznvey pujg usolvgeb yfb yvg dhns Mtze scgoe.

          Qhjbak Hmrbdkdlrhpls xxgfopx ude vllrl Bzlawg xg „Gwkzdriwu“ lbprlehtqk xwm Oosdyear. Hj Ftgz dim Svvlei nttffu fcz Ftnucacq pqsyx jssyeqinyfldivui Phmqnkkwxbx bgk owzzs qkqmzppkk Oqwnujxllozuq, wdqlf fuxs chsjvqrzqj, mpiywvdy yduejmoqnunjmo Fjgxvwyvx, vyhrtqyyufae Odjqejp niyolaxb bkmm eax 78 Sxgh dof griun gcbhju mdmgoonenqgcpu ikg osvvchukqd Libmoem – ijfl adtgi Lwyheaeiar, uat mk annpwu qaoq po oavith iadi.

          Heinrichs – die Wirtschaft

          Das Restaurant liegt in der Martinsstraße 10 in Mainz, telefonisch erreichbar unter 0 61 31/9 30 06 61, www.heinrichs-die-wirtschaft.com. Das „Heinrichs“ ist dienstags bis samstags von 12 bis 14.30 und 18 bis 22.30 Uhr geöffnet.