https://www.faz.net/-gzg-10mwl

Projekt „Staufreies Hessen 2015“ : Land: Große Erfolge mit Freigabe von Seitenstreifen

  • -Aktualisiert am

Hessische Spezialität, die Staus vermeiden hilft: Freigabe der Seitenstreifen zu Stoßzeiten Bild: dpa

Drei Jahre nach Beginn des Projekts „Staufreies Hessen 2015“ verzeichnen die Straßenbehörden deutliche Erfolge. Vor allem durch die Freigabe der Seitenstreifen zu Stoßzeiten „bleiben Staus während des Berufsverkehrs, die früher die Regel waren, weitgehend aus“.

          1 Min.

          Drei Jahre nach Beginn des Projekts „Staufreies Hessen 2015“ verzeichnen die Straßenbehörden deutliche Erfolge. Die Staustunden auf den Autobahnen seien zwischen 2005 und 2007 von 88.000 auf 26000 zurückgegangen, sagte Wolfgang Scherz, der Präsident des Landesamtes für Straßen- und Verkehrswesen, im Interview mit der Rhein-Main-Zeitung.

          Vor allem die Freigabe des Seitenstreifens in Spitzenzeiten auf einigen Autobahnabschnitten hat nach Angaben Gerd Riegelhuths, des Projektleiters von „Staufreies Hessen 2015“, große Erfolge gezeitigt. „Seither bleiben Staus während des Berufsverkehrs, die früher die Regel waren, weitgehend aus“, so Riegelhuth.

          Weitere Themen

          Wie man eine Bierflasche auftreten kann Video-Seite öffnen

          Geht doch : Wie man eine Bierflasche auftreten kann

          Es gibt viele Möglichkeiten, Bierflaschen aufzumachen. Mit dem Feuerzeug, am Bierkasten oder auch mit dem zwölfer Schraubschlüssel aus der Werkzeugkiste. Es geht aber auch spektakulärer, wie F.A.Z.-Redakteurin Marie Lisa Kehler zeigt.

          Topmeldungen

          Traut sich den Freestyle nicht zu: Baerbock macht Wahlkampf in Leipzig.

          Wahlkampf der Grünen : Baerbocks Rückfall

          Annalena Baerbock wollte die Grünen in die Mitte der Gesellschaft führen und so das Kanzleramt erobern. Der Plan ging nicht auf, die Kandidatin fiel auf halber Strecke in alte Muster. Wie konnte das passieren?
          Passt das? In Esbjerg gab es Vorwürfe, in München soll es besser laufen.

          Trainer nach Eklat in München : Ein Mann mit speziellem Ruf

          Bei seinem vorherigen Verein warfen die Spieler Peter Hyballa sexistische und erniedrigende Kommentare vor. Zum streitbaren Führungspersonal von Türkgücü München könnte er besser passen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.