https://www.faz.net/-gzg-a96gq

Bad Homburgs Rathauschef : Schnelle Entscheidungen und manche Kehrtwende

Ungewöhnlich für Bad Homburg: Auf der ersten Fahrradstraße müssen sich Autofahrer unterordnen. Bild: Frank Rumpenhorst

Drei Herausforderer treten am 14. März bei der Kommunalwahl gegen den Oberbürgermeister von Bad Homburg an, der manchmal über das Ziel hinausschießt. Bisher hat ihm das allerdings nicht geschadet.

          4 Min.

          Es ist keine 20 Jahre her, da wurde in Bad Homburg unter größten Bedenken die erste Einbahnstraße für Radfahrer gegen die Fahrtrichtung geöffnet. In Frankfurt kurvten sie da schon lange den Autos entgegen durch die Wohngebiete. Vor kurzem erstattete die Bad Homburger Verwaltung zu dem Thema im Verkehrsausschuss Bericht und listete 13 Einbahnstraßen auf. Es sind die einzigen, die für eine solche Freiheit zu unübersichtlich sind. Bei allen anderen, auf denen Tempo 30 gilt, haben Radfahrer mittlerweile in jede Richtung freie Fahrt.

          Bernhard Biener

          Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung für den Hochtaunuskreis.

          Die politischen Verhältnisse in der Kurstadt haben sich verändert, und der Radverkehr ist ein gutes Beispiel dafür. Seit bald zwei Jahren gibt es sogar eine hauptamtliche Fahrradbeauftragte. Nach einer Befragung zur Kommunalwahl vergab der Fahrradclub ADFC jüngst zwar an CDU, SPD und FDP nur eines von drei möglichen Fahrrädern, während die Bürgerliste Bad Homburg (BLB) noch vor den Grünen die Höchstwertung erreichte. Und nach wie vor wird über die Breite von Radstreifen oder deren Führung an Kreuzungen diskutiert. Doch die Kurstadt müht sich redlich, den letzten Platz im sogenannten Fahrradklimatest von 2019 vergessen zu machen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+